Mittwoch, 15. November 2017

Lederstiefelchen

Wir haben hier ein großes Problem mit Schuhen. Im Gegensatz zu den beiden Großen, die ihre Schuhe immer anstandslos getragen haben, behält das Engelchen nix an den Füßen. Puschen werden grundsätzlich ausgezogen. Unterwegs traue ich mich gar nicht, ihr etwas anzuziehen, aus Angst dann nur mit einem Schuh wieder zu kommen. Ist natürlich keine Lösung. Vor allem nicht bei diesem Wetter. Anti-Rutschsocken haben wir auch schon probiert, ebenso Krabbelstrumpfhosen. Irgendwie alles nicht das Wahre. Überall rutscht sie oder zieht sie aus. Meine letzte Idee waren dann Stiefelchen. Leider habe ich nirgendwo welche nach meinen Vorstellungen gefunden, also musste mal wieder selbst ein Schnitt her. Ganz schön tüftelig so Schuhwerk. Drei Probestiefelchen habe ich genäht, bevor ich mich an richtiges Leder gewagt habe.
 Ich habe eine Reißverschluss eingearbeitet und ein Gummiband eingezogen. Man kann den Schuh wirklich nur ausziehen, wenn der Reißverschluss geöffnet ist. Das schafft mein kleine Engelchen zum Glück noch nicht.
 Deshalb bleiben sie auch wirklich an den Füßen. Am Schnitt werde ich noch ein bisschen tüfteln, so ganz zufrieden bin ich noch nicht mit der Passform, aber wenn man mal über die ersten Probemodelle hinaus ist, wird es immer einfacher finde ich.
 Das Nähen war erstaunlicherweise gar nicht so schwierig, wie gedacht. Eigentlich wollte ich sie auch noch füttern, aber das habe ich dann doch gelassen. Sie sind auch so wunderbar warm und mein kleines Mäuschen hat jetzt immer warme Händchen. Auch wenn sie nur einen Schlafanzug trägt.
 Ich habe wieder Puschenleder* verwendet. Wenn der Schnitt wirklich ausgetüftelt ist, nähe ich aber sicher auch noch mal welche aus meinem geliebten Ecopell*.
*affiliate link

22 Kommentare

  1. Die sehen schon total klasse aus! Ich bewundere ja immer wieder wie du deine Ideen in Schnittmuster umsetzten kannst.

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde es immer bewundernswert wo Du die Ideen her nimmst und dann mal eben solche Wunderwerke entstehen. Mit dem selber Ausdenken von Schnittmustern tu ich mich total schwer. Die Stiefel sehen wirklich zauberhaft aus. Hätte ich so etwas für meine Mäuse gehabt, hätte ich mir auch viel Ärger erspart. Das waren auch so kleine Schuh- und Sockenauszieher. ;-) Also ich ziehe mal wieder absolut meinen Hut vor Dir!
    LG und noch einen schönen Abend,
    Lydia.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Rosi,ebenso wie Lydia dachte ich: Hut ab. Was und in welcher Qualität du nähst finde ich einfach nur toll. Ich bin noch gaaaanz weit weg davon,, annähernd deine Klasse zu erreichen. Kannst du nicht mal einen Kurs anbieten -;)? Die Schuhe sind so süß,meine Kleine war genauso, und jetzt mit 3 noch Immer gleich, Hausschuhe werden höchstens ein paar Minuten anbehalten...Viele Grüße Jessi

    AntwortenLöschen
  4. Och sind die süüüüß! Die sind Dir wirklich gut gelungen!
    Das Problem kenne ich auch zur Genüge, dass Socken und dergleichen nicht an den Füßen bleiben. Bei meiner Großen war das kein Problem, die hat sich nicht mal die Socken ausgezogen. Die Mittlere hatte das Sockenausziehen ziemlich schnell herausen. Da waren dann Strumpfhosen das Mittel zur Wahl und jetzt der Kleine ist auch nicht besser.... Socken? Pahh, für was denn? Weg damit. Also wieder Strumpfhosen. Zum Glück läuft er jetzt endlich selbst und kann dann für draußen richtige Schuhe anziehen. Drinnen hat er Puschen (in rosa, von den Schwestern geerbt ;-)) an, die bleiben an den Füßen. Zum Glück!
    Liebe Grüße, Spotzal

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Schnabelina, falls sie Ihnen noch nicht über den Weg gelaufen sind, kann ich die Lederschühchen von Lederhandwerk Behrens nur wärmstens empfehlen. Allerdings sind sie in der normalen Form eher was für breitere Speckfüßchen (unsere Rettung, da dem Mini tatsächlich überhaupt kein sonstiger Einstiegsschuh passen wollte). Jedenfalls gibt es diese Schühchen auch als Winterversion mit Fellfutter. Vielleicht ist das ja auch eine Idee für Sie!?! LG!

    AntwortenLöschen
  6. Die Stiefelchen sehen toll aus! Ich habe hier auch so ein kleines Barfuß-Baby :) Allerdings zieht sie sich nur Socken wieder aus und darf zu Hause auch bei diesem Wetter barfuß sein, wir haben fast überall Teppichboden.

    Liebe Grüße
    Karo

    AntwortenLöschen
  7. Die Stiefelchen sehen großartig aus! Wahnsinn, was du alles kannst!
    Vg Christina

    AntwortenLöschen
  8. Ganz ganz toll geworden! Super Idee! Gerade auch für Tragebabys! VG Carolin

    AntwortenLöschen
  9. Das ist ja eine geniale Idee und so hübsch. Faschingskostüm als gestiefelte Kater schon in Arbeit ;-D
    Ich habe für Socken übrigens Sock-Ons geschenkt bekommen. Habt ihr die schon probiert oder bleiben die in dem Alter auch nicht mehr dran?
    LG Johanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sock ons waren gut. Aber leider nicht rutschfest!
      lg

      Rosi

      Löschen
  10. Die sehen toll aus. Und ich musste herzlich lachen beim lesen deines Posts, hatte ich doch noch die Bilder und den immer so süßen, aber doch gewitzen Gesichtsausdruck deines kleinen Engelchen im Schlafi im Kopf.
    Aber ganz ehrlich, ich vermute ja, dass sie bald den Reißverschluss aufbekommt, mir scheint, sie weiß genau was sie will und schafft das früher oder später auch :)

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Schnabelina,
    das Rutschproblem mit den Sock ons ist schnell aus der Welt. Von Regia gibt es kleine Rutschstopper in Tierpfotenform, die lediglich aufgebügelt werden müssen. Eine andere Alternative sind Stifte mit Plusterfarben. Dünn aufgetragen, plustern sie nur wenig, stoppen jedoch gut,außerdem gelingt es den Kleinen nicht, die Farbe abzupuhlen.
    Ach ja, die Stiefelchen sind genial.
    LG

    AntwortenLöschen
  12. Eine geniale Idee und super umgesetzt. Die Stiefelchen sehen einfach fantastisch aus.
    Aber warum hat dein Mäuschen jetzt immer warme Händchen auch wenn sie nur einen Schlafanzug trägt. In welchem Zusammenhang steht das mit den Stiefelchen?
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  13. Sehr, sehr hübsche Stiefelchen und noch besser, wenn sie das offenbar vielerorts bekannte Problem lösen.
    Für unsere Maus wäre das anstrengend, so gar nicht mitbestimmen zu dürfen, ob Pusche/Socke an oder aus. Draußen stört sie das zur Zeit zum Glück weniger.
    Alles Gute und LG
    Andrea
    P.S. Die Frisur ist auch klasse.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lustigerweise stört es sie nicht. Hier werden die Schuhe auch eher unabsichtlich ausgezogen.
      lg

      Rosi

      Löschen
  14. Liebe Schnabelina!
    Also, das sind wohl die genialsten selbst genähten Lederstiefelchen die ich je wo gesehen hab. Echt spitze und super kreativ! LG aus Österreich! Christine

    AntwortenLöschen
  15. Rosi, das ist eine gute Idee. Falls du mal zum Probenähen aufrufen willst...
    Für eine Freundin habe ich Puschen für Draußen mit Gummisohle genäht. Als Stiefelchen wäre das auch eine Idee gewesen.
    Liebe Grüße
    Svenja

    AntwortenLöschen
  16. suuuper süß, gibt es den Schnitt irgendwann zu kaufen, würde mich riesig freuen.

    Lieben Gruß
    Karin

    AntwortenLöschen
  17. Hallo!

    Wirklich toll die Stiefelchen! Wenn du wen zum Probenähen brauchst, ich stelle mich sehr gerne zur Verfügung. Ich habe schon öfters mit Leder gearbeitet. Einem Aushilfsjob beim Sattler sei Dank!

    LG Ina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar.
Bitte beachte, aufgrund der neuen Datenschutzverordnung muss ich
Euch darauf hinweisen, dass mit jedem Kommentar von Euch auch Daten übertragen werden. Ihr könnt aber auch die anonyme Kommentarfunktion nutzen.