Donnerstag, 9. Februar 2017

Restedecke

Ich habe mal wieder eine Restedecke genäht. Ich liebe diese bunten Jerseydecken, die Kinder benutzen sie wirklich gerne und sie sind immer eine schöne Stofferinnerung.
 Als ich letztens Unterwäsche für meine Prinzessin nähen wollte musste ich feststellen, dass ich quasi keine rosa-lila-pink Reste mehr habe. Die Farben gehen hier einfach am schnellsten weg. Die Prinzessin meinte letztens zu mir: "Mama, ich mag ganz viele Farben: rosa, lila, pink, rot". Wenn ich mir die Decke anschaue, weiß ich auch warum das so ist. Die hatte ich nämlich kurz vorher genäht.
 Nachdem die Decke einfach zu groß ist habe ich sie gefaltet und die Seiten einzeln fotografiert.
 Gefüttert habe ich sie wie immer mit diesem Vlies*. Das Binding habe ich aus Webware gemacht.
 Für die Rückseite habe ich diesmal keinen Sweat sondern einen Baumwollstoff genommen. Den habe ich einmal als Kiloware bei einem Hemdenhersteller erstanden. Er hat auch etwas Elasthan drin. Das macht aber nix, jedenfalls hat er sich beim Nähen nicht verzogen (und der Jersey oben ist ja auch dehnbar). Weil ich immer wieder gefragt werde: Die Decke habe ich mit der Overlock zusammengerattert. Also ganz easy peasy.
*affiliate link*