Dienstag, 7. Juni 2016

Schwangerschaftsmode - Longsweat Nr. 1

Nachdem mein Kleiderschrank für meinen derzeitigen Zustand so gar nicht ausgerüstet ist, habe ich beschlossen, diesmal nichts zu kaufen, sondern wirklich alles selbst zu nähen.
Eine Jeans habe ich ja schon gezeigt. Heute ist eine Sweatjacke dran. Ich habe eine Schwäche für Sweatjacken und ziehe sie viel lieber an als Pullis. Durch den Reißverschluss kann man das Teil wunderbar schnell an und ausziehen oder einfach nur offen tragen.
 Ich mag am liebsten körpernahe Kleidung. Gerade Schwangerschaftsmode die sehr weit ist und sackartig an mir herunterhängt ist mir ein Gräuel. Allerdings braucht man doch Zuwachsmöglichkeiten. Also habe ich mich für eine Schnürung unter der Brust entschieden und den Longsweat bis unter die Brust sehr körpernah geschnitten.
 Dann ist das Teil eher locker geschnitten und geht bis über den Po. So fühle ich mich noch wohl und kann das Teil hoffentlich trotzdem bis zum Schluss tragen. Meiner Erfahrung nach habe ich nicht übermäßig viel Bauchzuwachs. Ich glaube die 100 cm Grenze habe ich nur bei meiner Tochter kurzfristig überschritten. Bei meiner Körpergröße verteilt sich das bei mir sehr schön.
 Der Longsweat ist der erste Prototyp. Inzwischen habe ich noch drei weitere genäht. Viel ändern musste ich zum Glück nicht. Ich habe nur etwas von der Länge noch gekürzt.
 Natürlich darf eine Kapuze bei einer Sweatjacke nicht fehlen.
 Und Taschen sind natürlich ein Muss. Die habe ich bei den Folgemodellen auch noch etwas vergrößert.
Verwendet habe ich den wunderbaren Delta 3 Bio-Sweat von Astrokatze. Der Sweat ist genau richtig für den Sommer. Innen fühlt er sich schön kühl an, ein bisschen wie Frottee. Dadurch trägt er sich sehr angenehm.
*Material gesponsert*