Donnerstag, 20. März 2014

Ich nähe dann mal ohne Nahtzugabe Teil III (Trotzkopf Tunika)

Heute möchte ich Euch in meiner kleinen Reihe zeigen, wie ihr aus dem Trotzkopf-Schnitt eine Tunika machen könnt.
   Ihr braucht ein Din A 3 Blatt und das untere Vorderteil des Schnittmusters vom Trotzkopf. Die Tunika soll vorne ein bisschen gerafft sein. Deshalb gebe ich an der Bruchkante vorne 3 cm zum Schnitt dazu (es können auch mehr oder weniger sein).
  Dann sollte die Tunika unten ein bisschen ausgestellt sein. Zeichnet Euch vom äußeren Rand des Vorderteils ausgehend eine leichte Schräge. Da die Tunika etwas länger sein soll, solltet ihr die Linie länger als das Vorderteil machen.
 Ich habe bei Größe 98 eine 30 cm lange Linie gezeichnet.
 Diese 30 cm trage ich auch an der Bruchkante des Schnittes ab.
 Dann wird von der schrägen Linie ausgegangen eine leichte Rundung bis zur Markierung an der Bruchkante gezeichnet.
Schon habt ihr Euer Schnittteil für das untere Vorderteil. Denkt beim zuschneiden daran, dass ihr es im Bruch zuschneiden müsst.
Ich zeichne mir noch eine Linie ein, wieviel ich das Vorderteil breiter gemacht habe (3 cm Abstand von der Bruchkante).
 Jetzt legt ihr das Vorderteil auf das Rückenteil des Schnittmusters und zeichnet Euch den Beginn der Passe an.
 Jetzt knickt ihr das neue Schnittmuster an der 3 cm Linie. So könnt ihr es an der eben eingezeichneten Passelinie auf dem Rückenteil befestigen (z. B. mit Washi-Tape) und es ebenfalls im Bruch ausschneiden.

Beim Nähen müsst ihr dann nur noch das Vorderteil einkräuseln (Anleitung hierzu z. B. im Kapuzenkleid-Ebook), dass es oben genau so breit ist wie die Passe. Genäht wird die Tunika dann wie der Trotzkopf. Unten könnt ihr dann einen Saum, einen Rollsaum oder ein Bündchen für den leichten Balloneffekt anbringen.
 Die Tunika ist perfekt um  ein kleines Kugelbäuchlein zu verstecken. Ich habe es in 98 genäht und es sitzt noch ein bisschen reichlich.
 Irgendwann gibt es bei einem Fotoshooting hier immer Quatschbilder...
Ich hoffe ihr hattet Spaß an meinem kleinen Tutorial. Eines werde ich auf jeden Fall noch mit dem Trotzkopf machen. Das wird dann auch für Jungs geeignet sein!