Freitag, 27. September 2013

Tag 5 Taschen-Sew-Along #Taschen aufnähen und Gurtband befestigen

Edit: Wer morgen den optionalen Schultergurt nähen möchte sollte sich noch Gurtband, 2x D-Ringe und passende Karabiner besorgen. Das steht noch nicht im Taschenplaner, weil es erst sehr spät auf Wunsch einiger Leserinnen ins Ebook mitaufgenommen wurde! Wenn ihr den Taschengurt auch noch verstellbar machen wollt braucht ihr noch einen Regulator.

Heute dürft ihr endlich die Teile etwas zusammensetzen. Damit das Ganze schon mehr nach Tasche aussieht!

Aufsetzen der Taschen

Außentasche mit aufgebügeltem Vlies (Top),
fertige runde Tasche,
fertige schmale Tasche,
evtl. ein kleines Stückchen Webband.
 Du brauchst die Außentasche (Teil 1) mit aufgebügeltem Vlies.
 Die fertig gestellte „aufgesetzte Tasche rund“ mittig an der Oberkante der Außentasche feststecken. Die Mitte lässt sich ganz leicht durch falten ermitteln. Bei großen Taschen ist es auch hilfreich die aufgesetzte Tasche mit Sprühkleber zu fixieren.
 Knappkantig die Rundung feststeppen. Wer eine Paspel genäht hat, muss innen neben der Paspel feststeppen. Wer sich daran stört, das man beim hineinfassen in die runde Tasche die Nahtzugabe spürt kann parallel dazu eine zweite Naht innerhalb der ersten setzen (0,5-0,7 cm Abstand). Dadurch verschwindet dann die Nahtzugabe.
 Die „aufgesetzte Tasche schmal“ mittig auf die andere Seite der Außentasche stecken. Entlang der gelben Linien in der Nahtzugabe feststeppen.


Verblenden des Dekostoffes Variante I (feststeppen)

 Jetzt muss noch die Seitenkante des Dekostoffes verblendet werden. Dazu am oberen Ende der Rundung einen kleinen Schnitt 90° zur Kante machen. Der Schnitt sollte 0,5-0,7 cm lang sein.
 Die Nahtzugabe umklappen und feststecken/bügeln.
 Knappkantig feststeppen.
Die andere Seite ebenso arbeiten.


Verblenden des Dekostoffes Variante II (mit Webband)


 Ein Stückchen Webband über die Kante legen. Es sollte bis zur Rundung der Tasche reichen und oben ein Stückchen überstehen. Mit Stecknadeln fixieren oder mit Stylefix aufkleben. Das Webband einmal ringsherum knappkantig feststeppen.
 Die andere Seite ebenso arbeiten.

Befestigen des Gurtbandes

Gurtband 4-5 cm breit.
small 2x 120-140 cm
medium 2x 140-160 cm
big 2x 160-180 cm
 Das Schnittmuster an der Innenkante des eingezeichneten Gurtbandes falten und auf den Schnitt legen. Mit Schneiderkreide eine Linie an der Falz ziehen.
 An dieser Linie das Gurtband feststecken. Es muss unten bündig sein.
 Die andere Seite parallel arbeiten (hier das Schnittmuster mit der Rückseite nach oben auflegen). Aufpassen, dass das Gurtband nicht verdreht ist.
 Von der Oberkante des Stoffes 4 cm messen. Dort eine Linie mit Schneiderkreide auf das Gurtband malen.
Wenn der Stift nicht so gut auf dem Gurtband malt, kann man sich auch kleine Striche auf dem daneben liegenden Stoff markieren.
 Von dieser Linie aus ein Quadrat zeichnen und die Ecken verbinden. Jetzt das Gurtband von unten bis zum Quadrat beidseitig schmalkantig festnähen. Dabei auch das Quadrat mit den beiden Diagonalen abnähen. 
Am besten einen dreifachen Geradestich verwenden.
Hier mal ein Foto von hinten. Die obere Naht habe ich mehrmals genäht, da hier die meisten Zugkräfte wirken.
Wer mag, kann jetzt noch die Patches aus Leder aufnähen. Einfach auf Höhe der oberen Naht des Quadrats fixieren (Stylefix oder Sprühkleber) und einmal ringsherum knappkantig annähen.Zusätzlich kann das Lederstück an den Seiten noch genietet werden.
Das zweite Stück Gurtband auf die gleiche Weise an das zweite Außentaschenteil nähen.


Solltet ihr irgendwelche Fragen, Anregungen oder Probleme haben, meldet Euch bitte per mail oder hinterlasst einen Kommentar (ich schalte die anonymen Kommentare für die Dauer des Sew-Alongs frei). Ich freue mich auch wenn ihr mir rückmeldet, dass es keine Probleme gab!