Dienstag, 24. September 2013

Tag 2 Taschen-Sew-Along #Der Zuschnitt

Edit: für alle die nacharbeiten wollen: Die Anleitung bleibt (bis auf alle Ewigkeit) als Posts auf dem Blog. Ihr könnt also jederzeit nacharbeiten. Nach der Aktion gibt es die Anleitung dann als komplettes Ebook von mir. Ihr braucht also nix speichern oder so!!!!!!!

Ich hoffe, ihr hattet gestern viel Spaß beim drucken und ausschneiden. Ich liebe den Moment ja, wo ich ein Schnittmuster das erste mal richtig ausdrucken kann. Wenn alles passt, die Teile alle ordentlich beschriftet sind. Das ist ein echtes Hochgefühl.

Für alle Bloggerinnen unter Euch habe ich in der Sidebar ein Link-Tool eingebaut. Da könnt ihr eure Blogs verlinken. Verlinkt am besten Euren Blog (nicht einen bestimmten Post), so ist man immer auf dem aktuellen Stand wenn man Euch anklickt. Alternativ könnt ihr auch jeden Sew-Along-Post Labeln (z. B. mit "SchnabelinaBag") und dann dieses Label verlinken. So habe ich es mit meinem "Sew-Along-Banner" gemacht. Wenn ihr darauf klickt, kommt ihr automatisch auf alle Posts mit dem Label "SchnabelinaBag".

Heute geht es ans Zuschneiden
Jetzt wird der Stoff und die Vlieseline/Vlies zugeschnitten.
Bitte vorher im Taschenplaner schauen, welche Teile Du benötigst.
Im Schnitt ist eine Nahtzugabe von 0,7 cm mit inbegriffen.

Der Taschenplaner ist noch nicht auf dem aktuellen Stand. Ich habe ihn hochgeladen, bevor das Ebook fertig war und es sind noch ein paar kleine Fehler drin.
Bitte beachtet beim zuschneiden das, was auf den Teilen drauf steht. Die Mengenangaben dort sind richtig.
Fehlerhaft sind außerdem beim Taschenplaner:
  • Bei der Innentasche muss natürlich noch Teil 14 zugeschnitten werden und nicht Teil 12 zwei mal.
  • Wer einen geschlossenen Reißverschluss machen möchte muss für die Innentasche Teil 11 und Teil 12 verwenden.
  • Wer einen Schultergurt und ein Zip-It-Seitenteil gleichzeitig verwenden möchte muss für die Außentasche statt Teil 8, Teil 11 und Teil 12 zuschneiden.

Hier noch einmal der Unterschied zwischen dem offenen und dem geschlossenen Reißverschluss:
offener Reißverschluss:
 geschlossener Reißverschluss:



Jetzt das Taschenvlies für die Außentaschenteile nach Anleitung aufbügeln.


Bitte die Vlieseline noch nicht aufbügeln!

Wer möchte kann jetzt noch ein bisschen an die Nähmaschine und Paspelband herstellen.


Paspelband herstellen



Bei einer Nahtzugabe von 0,7 mm brauchst Du für die Paspel einen Streifen von 3 cm Breite und eine Kordel von 3 mm Durchmesser.
Du kannst für die Paspel auch Schrägband verwenden, das legt sich dann noch schöner in die Kurven. Ich nehme normales 20/40er Schrägband und schneide eine Falz ab. So habe ich die richtige Breite für die Paspel.
Das Band einmal mittig längs falten und die Kordel dazwischen legen, so dass sie in der Falz liegt.
Ganz knapp neben der Kordel zusammensteppen.
Fertig zum weiterverarbeiten.


Und, alles klar soweit? Wenn ihr noch Fehler im Taschenplaner findet (einmal fehlt eine 0 bei der Mengenangabe) bitte melden. Ich lade ihn im Anschluss noch einmal in der richtigen Fassung hoch.

Morgen geht es so richtig an die Nähmaschinen.

Solltet ihr irgendwelche Fragen, Anregungen oder Probleme haben, meldet Euch bitte per mail oder hinterlasst einen Kommentar (ich schalte die anonymen Kommentare für die Dauer des Sew-Alongs frei). Ich freue mich auch wenn ihr mir rückmeldet, dass es keine Probleme gab!

Edit: Sorry, gestern habe ich erst abends die anonymen Kommentare zugelassen. Heute sollte es keine Probleme damit geben.