Donnerstag, 21. März 2013

Das Allerletzte!

Heute zeige ich Euch das allerletzte Kleidchen, dass ich hier genäht habe. Schon in der Proberunde haben einige Näherinnen mit normalen Baumwollstoffen experimentiert. Schon bei der Planung des Schnittes habe ich das auch mal im Kopf gehabt, jetzt endlich mal selbst getestet. Ein Kapuzenkleidchen mit schwingendem Rockteil (natürlich ohne Kapuze, das würde nicht funktionieren) aus Webware:
 Ich habe das Vorderteil gedoppelt und hinten einen Nahtreißverschluss eingenäht.
 Die Kette hat meine Tochter bei mir aus der Schmuckkiste stibitzt. Sie passt einfach perfekt zum Kleid.
 Ich bin ganz verliebt in das Kleidchen. Meine Tochter ist gerade ca. 81 cm groß und trägt Größe 86. Es sitzt relativ eng obwohl meine sie eher schlank ist. Das Anziehen geht etwas schwierig, da die Teilungsnaht  zwischen Oberteil und Rockteil etwas eng ist. Ich schätze aber, dass in den größeren Größen das Anziehen etwas leichter geht. Aber die Grundidee gefällt mir und ich werde das sicher noch weiter verfolgen...
Jetzt fragt ihr Euch sicher, wo ich diesen traumhaften Rockstoff her habe? Das ist Bettwäsche vom Elch. Ich habe sie in der Fundgrube entdeckt und für ein paar Euro konnte ich nicht widerstehen. Man hat zwar sehr viel Verschnitt, aber das Ergebnis entschädigt dafür. Die Reste habe ich schon für andere Projekte zugeschnitten und eine Hälfte vom Stoff habe ich noch über. Es wird also mit Sicherheit noch einmal so ein Kleidchen geben.