Sonntag, 2. Januar 2011

Nähanleitung Thila-Tasche

 Die große Thila-Tasche ist super für Kleinkram, Kinderschuhe, Strickzeug oder als Kulturbeutel verwendbar
Die kleine Thila-Tasche ist als Taschenorganizer oder für Schminkutensilien unentbehrlich.
 Ihr braucht für die Große Tasche:
  • Hauptteil: Oberstoff 38x28cm; Futterstoff (z. B. Wachstuch) 38x28cm
  • Reißverschlussteil: Oberstoff 4,5x23cm; Futterstoff 4,5x23cm
  • Reißverschluss 26cm (mindestens)
  • 1 Band (evtl aus dem Oberstoff genäht) 38cm lang (ca 1-2cm breit)
  • Reißverschlussabschluss 6x11cm 
Ihr braucht für die kleine Tasche:
  •  Hauptteil: Oberstoff 35x25cm; Futterstoff (z. B. Wachstuch) 35x25cm
  • Reißverschlussteil: Oberstoff 4,5x20cm; Futterstoff 4,5x20cm
  • Reißverschluss 23cm (mindestens)
  • 1 Band (evtl aus dem Oberstoff genäht) 35cm lang (ca 1-2cm breit)
  • Reißverschlussabschluss 6x11cm 
    Der Reißverschluss kann teilbar sein. Er wird zum nähen geteilt. Man kann aber auch einen nichtteilbaren nehmen und ihn einfach unten abschneiden. Dann muss man ihn am Schluss einfach nur wieder zusammenfädeln. Das Ende wird sowieso abgeschnitten.
    Als erstes wird der Reißverschluss vorbereitet. Dazu den Reißverschluss mit der linken Seite auf die rechte Seite des Reißverschlussteils legen, so dass die Zähnchen erst nach 1,5cm anfangen. Einmal festnähen, dabei an beiden Seiten 1,5cm Abstand zum Rand halten.
     Den Oberstoff drauf legen und ebenfalls festnähen. beim Anfang des RV gerade noch oben nähen, an der Seite, wo der Rest RV raus hängt wieder die 1,5cm Abstand zum Rand einhalten.
    Das RV-Teil wenden. An der offenen Seite den Stoff einschlagen
     zusammen klappen und rings herum schmalkantig absteppen (unten ist das nicht nötig).
     Das andere Rv-Teil spiegelbildlich arbeiten.
     vor dem Umschlagen den Zipper schließen und schauen, dass die beiden Enden genau gleich lang sind.
     Dann wie das erste Teil absteppen.
     Das Hauptteil aus dem Futterstoff längs falten um die Mitte zu markieren.
     Die Reißverschlussteile ebenfalls trennen und bei beiden Teilen die Mitte markieren.
     Die Reißverschlussteile mit dem Futterstoff auf das Futterstoffhauptteil legen.
     Und mit einem Zickzackstich am Rand fixieren.

     Jetzt kann man die Bändel mit einnähen. Sie können zum Schluss außen an die Tasche angenäht werden
     oder man näht sie unsichtbar mit ein. Dazu den Bändel direkt neben dem Rv-Teil über die gesamte Länge des Stoffes legen und an beiden Seiten ebenfalls mit ein paar Zickzackstichen fixieren

    Den Oberstoff mit der Rechten Seite auf den Futterstoff legen (rechts auf rechts)
     Außenherum feststeppen und versäubern, dabei unten eine Wendeöffnung lassen (siehe Foto). Dabei mehrmals über die Bänder nähen, damit sie später nicht ausreissen.
     Die Ecken zurückschneiden
     Die Tasche wenden.
     Die Rv-Teile auf den Futterstoff klappen
     Und über die gesammte Breite schmalkantig absteppen, so dass das Rv-Teil nach unten gehalten wird. Die andere Seite ebenso arbeiten.
     Die Tasche in der Mitte falten, so dass die Reißverschlüsse aufeinander liegen und beide Seiten schmalkantig zusammennähen. Dabei wird auch die Wendeöffnung geschlossen.
     Die Tasche ist jetzt geschlossen. Jetzt muss nur noch der Boden genäht werden.
     Dazu am unteren Ende der Tasche in den Ecken jeweils an beiden Seiten ein Quadrat von 2,5x2,5cm aufzeichnen.
    Dabei unten von der Falz und an der Seite von der Naht messen.
    Die Naht auf die Falz legen, so dass ein Dreieck entsteht. Entlang der Linie absteppen.
    Die andere Seite ebenso arbeiten.
    Die Tasche wenden. Den Reißverschluss schließen. Den Reißverschlussabschluss in der Mitte rechts auf rechts falten
    und an den Seiten nähen. Ich nähe immer leicht schräg zur Öffnung hin, das sieht schöner aus.
    Wenden
    Den Reißverschluss auf 5cm kürzen
    ich nähe noch ein paar mal drüber, damit er sich nicht aufrippelt.
    das Reißverschlussteil überstülpen, den Rand einklappen.
    Und ringsherum schmalkantig absteppen. Dabei über den Reißverschluss mehrmals nähen.
    Fertig!