Freitag, 31. Dezember 2010

Thila-Tasche

Ich habe mich gestern in meiner Mittagspause hingesetzt, und eine Tasche entworfen. Naja, entworfen habe ich sie eigentlich ein paar Nächte vorher, als ich im Bett lag und nicht einschlafen konnte (da kommen mir immer die besten Ideen). Ich brauchte eine Tasche für die Schuhe von meinem Süßen. Da er ja meistens seine Puschen an hat, müssen wir wenn es zur Oma oder wo anders hin geht immer seine Straßenschuhe mitnehmen. Bisher hatten wir dafür immer einen Ziplock-Beutel. Der ging aber meistens sehr schnell kaputt.
Also musste Ersatz her. Am besten innen mit Wachstuch, damit es abwaschbar ist. Herausgekommen ist das hier:
Die Tasche hat handliche Maße, kann auch gut als Kulturbeutel verwendet werden und man kann sie mit auf-und eingenähten Taschen ausstatten.
 Tante Ema Stoff und Ikea Wachstuch.
Sie wird oben durch einen Reißverschluss verschlossen, der eigentlich sehr einfach einzunähen ist.
Innen hat sie quasi offene Nähte, die dem Beutel Stabilität geben. Ich habe ohne Einlage nur mit einem dünnen Baumwollstoff und Wachstuch genäht.

Und weils so schön war, habe ich auch gleich noch eine genäht. Etwas kleiner...

...als Taschenorganizer. Ich wechsele nämlich ständig zwischen Rucksack/Handtasche/usw. und bin immer am wühlen bis ich alles beisammen habe.
Hier noch ein Größenvergleich.
Ich habe beim nähen fleißig fotografiert und werde hoffentlich bald dazu kommen, eine Anleitung zu schreiben.