Posts mit dem Label Webware werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Webware werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Freitag, 20. Juni 2014

Hüfttasche Nr. 1

Ich habe ja in den letzten zwei Wochen ganz fleißig genäht und es sind schon einige Hüfttaschen entstanden. Diese, die ich Euch als erste zeige ist meine absolute Lieblingstasche. Nicht nur alleine wegen der Stoffe (die natürlich mal wieder von hamburger liebe sind) - auch die Form der aufgesetzten Tasche ist mir die liebste.
 Wie ich Euch schon geschrieben habe, kann die Tasche mit verschiedenen aufgesetzten Taschen genäht werden. Dies hier ist die sogenannte Paspeltasche. Es gibt sie in einer schmalen und in einer breiten Version. Das hier ist die breite Version.
 Innen habe ich noch eine zusätzliche Reißverschlusstasche eingenäht. Das ist praktisch für Kleingeld.
 Die Tasche ist außen komplett mir Paspel verziert. Das gefällt mir besonders gut.
Gurtband von hier, Steckschnalle von hier, Stoffe von hier.

Donnerstag, 1. Mai 2014

Hüfttasche für mich!

Immer wenn ich im Garten oder auf dem Spielplatz bin vermisse ich eine Hüfttasche die nicht zu sehr aufträgt für meinen Schlüssel und andere Kleinigkeiten. Nachdem ich irgendwie nichts schönes gefunden habe, musste ich mir jetzt selbst mal eine Tasche entwerfen.
 Mit Platz für Schlüssel und Handy, ein kleiner Geldbeutel würde auch noch gerade so rein passen.
Die runde Form schmiegt sich beim Tragen schön an den Körper und trägt nicht so sehr auf.
 Die Gummischlaufe lässt sich mit einem Snap lösen.
 Dann kann ich sogar meine kleine 0,35l Trinkflasche an der Hüfttasche befestigen. Perfekt für den kleinen Schluck Wasser zwischendurch.
 Die Stoffe sind wieder aus der Gütermann-Kollektion, ich bin doch immer wieder erstaunt, wie viele Teile man aus 1,5 m Stoff raus bekommt.
Ich fürchte für die Kinder muss ich auch noch mal welche nähen. Meine wurde mir nämlich schon entführt.
Da das endlich mal wieder etwas für mich ist, geht es gleich zu rums!
Stoffe:
Tula Cotton soft
Ornament Hill
Notting Hill dots

Dienstag, 29. April 2014

Webware Kapuzenkleidchen

Nach dem Sonnenhut musste natürlich auch noch ein Kleidchen aus der Stoffkombi  mit den Gütermann Stoffen entstehen.
 Ich habe das Kapuzenkleidchen verwendet es etwas abgeändert und hinten einen Reißverschluss eingearbeitet. Das nächste mal werde ich allerdings den Reißverschluss noch in das Rockteil mit einarbeiten. Man kann das Kleidchen zwar anziehen aber gerade in den kleinen Größen fehlen doch ein paar cm für die Bequemlichkeit.
 Das Kleidchen ist komplett gefüttert. Als Futterstoff habe ich den Tula Cotton soft genommen. Ich hatte den Stoff schon für meine SchnabelinaBag mini als Futter genommen. Da habe ich aber ziemlich geflucht und verstärkt, weil der Stoff für Taschen einfach nicht geeignet sind. Deswegen war ich diesmal sehr skeptisch und dann wirklich positiv überrascht, wie wunderbar sich der Stoff für Unterrock und Bindebänder macht. Den Unterrock habe ich unten noch mit einer Rüsche versehen, damit das Kleidchen noch schöner schwingt.
Darunter trägt meine Maus eine kurzärmeligen Regenbogenbody. Ein paar Fotos ohne Body habe ich auch gemacht, da ist mir der Ausschnitt aber noch etwas zu weit. Das passt dann eher im Hochsommer.
Fotos machen war heute wieder etwas schwierig, es ist einfach zu dunkel draußen, bei diesem Wetter (hier hat es heute Vormittag unglaublich geschüttet) und die meisten Fotos waren unscharf, aber ein paar habe ich zum Glück doch noch gefunden.
Mir gefällt das Kleidchen aus Webware sehr gut und ich werde definitiv noch eines nähen!
Stoffe:
Tula Cotton soft
Ornament Hill
Notting Hill dots
Noch sind die Stoffe nicht ganz aufgebraucht - ein Teil gibt es hier mindestens noch daraus.

Sonntag, 27. April 2014

Gütermann Notting Hill

Ich durfte die neuen Stoffe von Gütermann aus der Kollektion Notting Hill für Stoffe.de Probe nähen. Ich war gleich total verliebt in die wunderschönen Motive und die zarten Farben. Ein echter Traum.
Heute möchte ich Euch mein erstes Teil daraus zeigen:
 Einen Sonnenhut nach meinem Schnitt (Sonnenschein, kleine Krempe).
 Ich bin so verliebt in diesen Hut. Meine Maus sieht damit ein bisschen aus wie "unsre kleine Farm". Sie zieht ihn zum Glück auch sehr gerne an und ist schon viel darin bewundert worden. Statt des Tunnels habe ich einen Stoffstreifen aufgenäht in dem sich dann das Raffband befindet.
Die Stoffe haben wirklich eine traumhafte Qualität und sind sehr knitterarm. Bei einem Teil aus der Stoffkombi ist es natürlich nicht geblieben, den Rest zeige ich Euch, wenn ich meine Tochter mal wieder vor die Kamera bekomme.

Sonntag, 20. April 2014

Frohe Ostern

Ich wollte Euch allen noch frohe Ostern wünschen und Euch meine (sehr bescheidene) Osterdeko zeigen! Ich habe mit meinen Kindern Ostereier genäht. Sie haben mir beim Wenden und beim Stopfen geholfen, mein Großer hat auch die Webbänder zugeschnitten.
 Ich habe dafür meine Restekiste geplündert, die Dinger brauchen wirklich fast keinen Stoff.
Die Eier wurden schon von meinen Kindern verschleppt und als Bälle missbraucht.
 Meine Prinzessin liebt es, die Eier an den Schlaufen auf ihre Finger zu hängen. Sie war dann sehr enttäuscht als ich die Dinger auf eine Schnur gefädelt und an Fenster gehängt habe.
Das Schnittmuster dafür ist von hier, vielen Dank für den tollen Gratisschnitt!

Samstag, 25. Januar 2014

Kochschürze

Meine Süße hat zu Weihnachten einen Kochschürze bekommen. Meine beiden Kinder helfen ja wahnsinnig gerne beim kochen und backen (und sind da auch immer sehr viel offener für neue/unbekannte Zutaten als dann später beim essen). Mein Großer hat ja schon eine Schürze die ich ihm vor Ewigkeiten genäht habe. Jetzt musste natürlich noch eine für die Prinzessin her. Als Schnitt habe ich das Freebook Gaißkogel von creating (dh) verwendet. Ein Besuch auch ihrer Seite lohnt sich wirklich, sie hat tolle Freebooks. Das bekannteste ist wahrscheinlich der Geldbeutel Wildspitz, der bei Farbenmix erhältlich ist.
 Der tolle Bordürenstoff habe ich von einer Leserin geschenkt bekommen. Er stammt ursprünglich von einem Dirndl. Dadurch ist das ganze auch ein Recyclingprojekt!
 Die Tasche habe ich noch drauf gebastelt.
 Bilder in der Küche gibt es leider noch keine, die Beleuchtungssituation dort ist im Winter eher mäßig....

Dienstag, 9. Juli 2013

Mama-Tochter-Kombi

Von meinem Webware-Röckli war noch ein bisschen Stoff übrig. Für eine Röckli für meine Tochter hat es leider nicht mehr gereicht. Aber für ein Lieblingskleidchen von der Erbsenprinzessin:
 Ich habe mich so richtig ausgetobt.
 Webband und Elastikrüsche.
Schnell heute morgen vor dem putzen genäht.

"Da, Isa wehgetan"!

 Ein kurzer Doppelshoot musste auch sein. Allerdings muss ich irgendwie noch einen passenden Body nähen. Rot habe ich nur in langarm.
Der Schnitt ist wirklich toll. Ich habe allerdings in der Weite 80 und in der Länge 86 zugeschnitten. Sonst ist es mir für meine schmale Maus einfach zu weit.

Dienstag, 2. Juli 2013

Probenähen Röckli Webware

Ich mach dann mal zacki-zacki weiter hier, damit der Schnitt noch im Sommer fertig wird. Ich suche wieder Bewerberinnen für das Röckli aus Webware. Der Schnitt hat einen Formbund bekommen und ihr braucht einen Nahtreißverschluss (am besten mit passendem Nahtreißverschlussfüßchen) und etwas Vlieseline. Ansonsten natürlich noch einen schönen Baumwollstoff nicht dehnbar. Denkbar ist für diesen Schnitt aber auch Taft, Satin oder einen leichten Jeansstoff der schön fällt.
Tragefotos von Webware-Röckli bekommt ihr morgen noch!
Ich habe beschlossen den Rock erst mal mit den Jerseyröckli-Größen Probenähen zu lassen und mich dann den großen Größen zu widmen. Ich denke nämlich dafür müsste das Röckli auch etwas länger werden und das wird mir dann doch zu kompliziert.
Also die Bundweiten für diesen Durchgang sind:
72
76
80
84
88
92
96
100
104
Wer das Röckli Probe nähen möchte schreibt mir bitte bis Donnerstag Abend 20.00h eine Mail (siehe "über mich").
Ich bräuchte von Euch folgende Angaben.
  • Bundweite
  • Overlock ja/nein
  • Anfänger/Fortgeschritten/Profi
 Ihr braucht an Material ca. 100-130 cm Stoff, einen kurzen (ca. 22 cm) Nahtverdeckten Reißverschluss und ca. 10 cm Vlieseline H 180 oder H 200. 
Ihr habt dann genau eine Woche zum nähen Zeit. Ich hätte anschließend gerne schöne Fotos von Euch (bitte keine Handyfotos). Außerdem noch ein Feedback zu Anleitung und Passform.
Bitte nur per mail bewerben!!!!!

Samstag, 29. Juni 2013

Röckli aus Webware

Nachdem die Ergebnisse vom Probenähen bislang ziemlich gut aussahen musste ich unbedingt noch einen Rock nähen. Diesmal aus Webware. Schon vor langer Zeit habe ich diesen tollen bestickten Baumwollstoff im Stoffgeschäft gesehen (als Rest) und ihn einfach mitgenommen, ohne einen wirklichen Plan dafür zu haben. Jetzt habe ich ihn endlich vernäht und mag das Ergebnis sehr:
 Für die Webware Version musste ich den Schnitt natürlich etwas verändern. Ich habe die einzelnen Teile etwas breiter gemacht und einen Formbund dazu kombiniert. Das sitzt einfach viel besser.
Als Saumabschluß habe ich einfach mit der Overlock mit Stichbreite 1 und Differential auf 0,7 eine normale Naht gemacht. Wenn man zwei mal die Runde geht (beim zweiten Mal das Messer wegklappen oder sehr breit einstellen) wird das Ergebnis richtig toll. Danach habe ich noch mit der Nähmaschine eine Elastikrüsche aufgenäht. Ich muss noch mal schöne Tragebilder machen, dazu ist aber hier gerade das Wetter zu mies.

Montag, 10. Juni 2013

Noch ein letzter...

... Mix-It möchte ich Euch noch schnell zeigen.
Ich habe jetzt noch eine etwas tiefere Version mit ins Ebook genommen. Perfekt für meine Tochter! Dazu wieder die Diva-Krempe.
Innen mit Äpfelchen.
Wenn meine Kinder heute Abend kein allzu großes Theater machen geht das Ebook heute noch online.

Donnerstag, 2. Mai 2013

Mix it - für mich!

Während des Probennähens für meinen ersten Hutschnitt bekam ich ein Feedback von einer Teilnehmerin. Ich weiß nicht mehr den genauen Wortlaut der mail aber die Botschaft war diese: "Der Hut hat so viele Teile und so kompliziert zu nähen, ich kann mir nicht vorstellen, dass es Leute gibt, die so einen Hut freiwillig nähen". Sie hat zum Glück nicht recht behalten. Meine beiden Hutschnitte werden sehr viel und sehr gerne genäht. Nachdem der Wunsch nach einem einfacheren Hutteil immer wieder aufkam habe ich mich dann doch einmal dran gesetzt. Entstanden ist "mix it". Ein Hutteil zum kombinieren mit allen meinen Hutschnitten. Ich habe diesmal einen Hut für mich genäht und den Schnitt an mir getestet. Ich bin dann selbst doch ein bisschen geduldiger mit dem anprobieren als meine Kinder.
Weil mir die gleichmäßige Krempe vom "Sonnenschein" zu jungshaft war  habe ich noch eine etwas geradere Krempe konstruiert, die mir so ganz gut gefällt und etwas divenhafter ist.
Und weil das endlich mal wieder ein Teil für mich ist, kommt es auch gleich zu "RUMS"

Samstag, 6. April 2013

Geburtstagswunsch

Meine Schwester hat vor kurzem beim stöbern in meinem Blog das Stricknadeletui entdeckt und es sich spontan zum Geburtstag gewünscht. Nachdem sie wirklich sehr viel strickt (die Anzahl der Stricksachen liegt bei ihr pro Jahr im dreistelligen Bereich) habe ich ihr diesen Wunsch natürlich sehr gerne erfüllt. Die Stoffkombi wird Euch vielleicht schon bekannt vorkommen. Ich fand sie einfach so schön, dass ich sie noch einmal nähen musste (aber jetzt ist erst mal wieder Schluss damit).
Ich habe sie genau so wie meine gestaltet.
 Mit absnapbaren Täschli und ganz vielen Schlaufen.
 Dabei musste ich feststellen, dass sich Bettwäsche nicht ganz so optimal vernähen lässt. Die Webung ist etwas anders als bei normalen Baumwollstoffen (Satinwebung), das franst sehr schnell aus.


Freitag, 5. April 2013

Für die Briefmarken

Nachdem unsere Briefmarken immer im Schrank herumflogen, habe ich einen LoveLetter genäht - eine sehr passende Aufbewahrungsmöglichkeit wie ich finde:

 Und weil es so schnell ging habe ich auch gleich noch einen zweiten parallel genäht. Zum verschenken. So etwas habe ich immer gerne "in petto", weil wenn man es braucht, hat man oft keine Zeit zum nähen.
Bei der Gelegenheit möchte ich Euch auch noch auf eine Stickdatei aufmerksam machen. Ina von INArtwork hat passend zu meinem LoveLetter eine Stickdatei entworfen. Diese gibt es kostenlos auf ihrem Blog.
Bei solchen Gelegenheiten bin ich dann ein wenig traurig, dass ich das nicht selbst testen kann. Falls ihr also eine Sticki Euer Eigen nennt, schaut doch mal bei ihr vorbei. Dort gibt es immer wieder schöne Freebies!

Freitag, 29. März 2013

Aufgepeppt

Ich habe mir letztens eine Laptop/Schreibunterlage beim Discounter mitgenommen. Der Bezugsstoff hat mir so gar nicht gefallen, ich habe ihn einfach aufgetrennt und als Schnittmuster für einen eigenen Bezug verwendet.
Den Klett habe ich auch gleich mit recycelt.
So sieht es doch schon viel besser aus oder?

Dienstag, 26. März 2013

Organizer Din A 4

Nachdem mein erster Organizer für Patti ja eher ein Reinfall war, weil die Stoffe viel zu dick waren hatte ich noch einmal eine Chance. Patti hat nämlich den Organizer noch einmal in Din A 4 Größe entworfen und ich durfte wieder Probe nähen.
Diesmal war ich vorgewarnt und habe gleich aufgepasst, dass die Stoffe nicht zu dick sind und es hat perfekt geklappt.
Ich habe die Reste von dem letzten Kleidchen verwendet. Der Stoff ist so schön, dass ich auch weiteres betüddeln verzichtet habe.
Innen gibt es wieder jede Menge Platz für Unterlagen, Hefte, Blöcke, Stifte.
 Ich bin total stolz, dass ich bei fast 5 Meter Schrägband fas nix verbockt habe. Naja, das erste Teil ist in die Hose gegangen. Ich habe es falsch herum aufgenäht.
 Deshalb habe ich die offene Kante mit Schrägband versäubert und noch einen Schlüsselanhänger dran genäht. So hat das Ganze wenigstens einen Sinn.
 Diesmal mit einer angenähten Reißverschlusstasche.
 Vor der Schrägband außen hatte ich am meisten Schiss. Es ist aber ganz ordentlich gelungen.
 Beim fotografieren kam gleich meine Tochter dazu um zu schauen, was ich da mache. Die vielen Fächer fand sie auch unheimlich spannend.

Das Ebook gibt es bei dawanda.