Freitag, 6. Mai 2016

Herzen gehen immer!

Herzen gehen hier irgendwie immer. Vor allem natürlich schön in rot. Eigentlich war der Stoff nur für eine Mütze passend zum Mäntelchen geplant. Dann kam noch ein Röckchen hinzu und irgendwie hat sich das dann verselbstständigt. Ich bin ziemlich lange und mit vielen Unterbrechungen an der Kombi gesessen. Ganz fertig ist sie noch nicht. Ich möchte unbedingt für den Sommer noch ein Kurzarm-Shirt und eine kurze Leggins dazu haben. Aber bis dahin kann ich sie ja vielleicht doch schon mal zeigen.
 Rot ist einfach eine tolle Farbe. ich mag sie an mir und an meinen Kindern.
 Den Schnitt vom Mäntelchen habt ihr vielleicht schon wiedererkannt. Ich habe so ein ähnliches schon mal hier gezeigt. Allerdings wollte ich unbedingt noch ein unifarbenes haben, weil der Schnitt bei dem gemusterten Stoff nicht so gut rüberkommt. Außerdem war damals der Halsausschnitt zu weit, was ich bei diesem hier korrigiert habe.
 Ansonsten sitzt es schon ganz schön. Die Ärmel könnten vielleicht noch unten etwas weiter sein, sonst ist das etwas mühsam beim ausziehen.
 Für drunter gab es ein (Regenbogenbody)-Shirt.



 Im Gegensatz zum ersten Modell habe ich diesmal die Ärmel als Puffärmelchen genäht.
 Den Saum unten habe ich mit Baumwollschrägband eingefasst. Ich mag die Taschenlösung im Volant sehr. Das werde ich sicher noch öfters aufgreifen. Die Herzen sind einfach mit Vliesofix aufgebügelt und mit Zickzackstich aufgenäht.
 Eine Glitzerniete musste auch sein.
 Hinten gab es eine selbst entworfene Stickdatei.
 Ich habe mich allerdings nicht getraut sie direkt drauf zu sticken. Außerdem finde ich, dass die Jacke so von Innen schöner aussieht.
 Auf dem Shirt ist der erste Versuch der gleichen Stickdatei.

 Dazu gab es ein Röckli. Nachdem die Bommelborte beim letzten Kleid die Wäsche ganz gut überstanden hat, habe ich auch hier wieder welche angenäht.

 Die Leggins ist dafür ganz schlicht in weiß mit jeweils drei applizierten Herzen. Die Prinzessin hat sich aber schon beschwert, weil die Herzen ihrer Meinung nach vorne und nicht an die Seite gehören. Mädels halt.

 Hier noch mal die Mütze, die eigentlich der Ausgangspunkt war. Den Herzenstoff gibt es hier.
*Material gesponsert*

15 Kommentare

  1. Wahnsinn..ganz zauberhaft. Ganz ganz süß alles zusammen. Deine Tochter presentiert das aber auch zu niedlich.
    Ein großes Lob an dich! Ich wünschte ich könnte sowas schönes nähen :)

    LG von Nanny

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Rosi,
    ... erst einmal herzlichen Glückwunsch, ich drücke dir die DAumen für eine glückliche Schwangerschaft!
    Das Ensemble sieht einfach klasse aus..und es ist so passend für deine kleine süße Tochter...ja Herzchen gehen doch immer..zumindest für Mädels;-)!

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  3. Boah das ist klasse. Ich liebe solche Sets, ein kurzes Shirt ist da ein Muss. Und das Ganze steht ihr noch dazu so toll. Ist auch schon so groß die Prinzessin. Sie wird sicher eine tolle große Schwester.

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön! Rot ist wirklich eine tolle Farbe für Kinder! Die Herz-applikation finde ich auch ganz toll! Der Ausschnitt des Mäntelchen sieht jetzt richitg gut und v.a. so süß aus! Ich wünsche dir ebenfalls viel Kraft für die Schwangerschaft! Bei uns ist auch grad das Dritte unterwegs aber glücklicherweise kommt es bald schon ;) liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  5. Die Kombi ist so schön geworden, der Mantel gefällt mir sehr.
    Du wurdest das sicher schon oft gefragt, aber es ist an mir vorbei gegangen... Nimmst du für das Shirt den Regenbogenbody eine Nummer größer,um die richtige Weite zu erhalten?
    Sonnige Grüße
    Sternie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für meinen Großen nähe ich ihn meistens größer um es lässiger zu machen. Für die Prinzessin habe ich jetzt 110 fürs 106 cm große Kind genäht.

      lg

      Rosi

      Löschen
    2. Danke für deine Antwort liebe Rosi!
      Lg Sternie

      Löschen
  6. Das war wirklich eine Kettenreaktion ;O) Ich hab's zwar nicht so mit Herzen, aber die rot-weiß-Kombination ist toll! Schön, wie sie ihre Haare zeigt *lach* lg, Raphaele

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Rosi, auch von mir die allerbesten Wünsche. Ich musste bei beiden Schwangerschaften auch sehr leiden, aber nach 3 Monaten war das Gröbste überstanden und ich konnte es dann genießen. Das wünsche ich dir auch.
    Die Kombi für deine Prinzessin ist zauberhaft geworden und ich ziehe den Hut vor der ganzen Arbeit... nähen, Fotos und Text, obwohl es dir so schlecht ging...
    Alles wird gut, in diesem Sinne....
    LG, Rina

    AntwortenLöschen
  8. Tolles Outfit und der Stoff ist wirklich toll, ich mag solche "scribble" Drucke sehr.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. So eine suesse Maus! Das Roeckli sieht so niedlich aus. Leider habe ich hier nur noch einen kleinen Jungen. Aber der mag Deine Ohrenklappenmuetzen sehr gern! Allerdings nicht mit Herzchen ...

    AntwortenLöschen
  10. Ich hinke etwas hinterher. Ich freue mich sehr für euch und wünsche euch alles alles Gute. Da werden sich die beiden Mäuse bestimmt sehr freuen, wenn der kleine Nachwuchs da ist.
    Das Mäntelchen ist wirklich zauberhaft. Die Kombi gefällt mir sehr gut.
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  11. Myeskathry Jasmin17. Mai 2016 um 22:26

    Wow, das ist ja wieder toll geworden. Auch ich wünsche dir alles gute für die Schwangerschaft! Auf Herzen stehe ich sonst auch nicht so, aber diese Kombination ist einfach super und passt so schön mit dem Schnitt. Ich nähe gerade deinen Trotzkopf rauf und runter. dieser Schnitt hat es mir angetan und ist so vielfältig. Danke für deine ganzen Mühen!

    AntwortenLöschen
  12. Was für eine tolle Kombi! Und deine kleine Prinzessin ist sooo süß!!! Hast du "zufällig" vor, aus dem Mäntelchen ein E-Book zu machen? Also, ich würde da schon mal Interesse anmelden :)
    Aber jetzt geht natürlich erstmal die Schwangerschaft und dann das Baby vor! Wünsche dir dafür alles Gute!

    AntwortenLöschen
  13. Hey Roswitha, schön zu lesen, dass es dir wieder besser geht. Und was für ein süßes Starterset für den Nachwuchs. Toll. LG Sandra

    AntwortenLöschen