Montag, 11. August 2014

Hosen

Für den Sommer habe ich noch zwei Sommerhosen nach dem Free-Schnitt von Klimperklein genäht.
 Sie sind leider noch etwas zu groß. Mein Sohn ist im letzten Jahr irgendwie nur in die Höhe und nicht in die Breite gewachsen. Naja, nächstes Jahr ist auch noch Sommer und tragbar sind sie auf jeden Fall.
Diesen Feuerwehrstoff kennt ihr sicherlich. Er ist in Bloggerkreisen sehr bekannt, weil er nämlich quer bedruckt ist. Der Fadenlauf geht bei dieser Hose horizontal. Ich würde wirklich gerne wissen, ob das Absicht oder ein Produktionsfehler war. Ich habe mir gedacht, bei einer Hose fällt das nicht so auf.
Die andere Hose ist aus dem schönen Tom&Jerry Stoff, den ich geschenkt bekommen habe. Ich musste sie etwas kürzen, weil der Stoff sonst nicht gereicht hätte.
 Dann gab es noch eine Schnabelina(sH)ose. Gans schlicht mit orangen Nähten.

 Wie immer ohne Bund und Reißverschluss und dafür mit Bündchen und Gummizug (wer es nachahmen möchte: Reißverschlussschlitz einfach zunähen, und dann ein Bündchen dran nähen und ein Gummi rein ziehen, die Maße und Nähanleitung könnt ihr z. B. so wie beim Röckli machen).

12 Kommentare

  1. Liebe Rosi,
    Ich sollte mich auch mal an die Herbstproduktion machen, wenn ich hier deine Schnabelinahose so sehe....
    Schön geworden!
    Herzlich Nicole

    AntwortenLöschen
  2. superschön, liebe Rosi... vielleicht traue ich mich dann auch irgendwann mal an eine Hose.... da hab ich immer recht viel Respekt (oder Angst *nachdenklichguck*) davor.
    fröhliche Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, wenn ich die Hose ohne Bund nähen möchte muss ich dann weniger Bund zuschneiden?
    Weil das Bündchen ja noch ran kommt.
    Freue mich schon auf eine Antwort da kann ich ja von Glück reden dass ich die Hose noch nicht zugeschnitten habe.
    Deine Hosen sind sind sehr schön geworden
    Sonnige grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, die Hose hat ja einen extra-Bund. Statt diesem kommt dann einfach das Bündchen ran.

      lg

      Rosi

      Löschen
    2. Oh, da habe ich wohl den Schnitt schon im halb schlaf ausgeschnitten, konnte mich nicht mehr daran erinnern.
      Danke für deine super schnelle Antwort, ich werde die Hose dann nach dem Sommer nähen jetzt ist erstmal nähpause.
      Eine ruhige Nacht

      Löschen
  4. Hallo Rosi, das passt ja echt mit Deinem Post. Ich habe gerade gestern Abend den Schnitt der Hose zusammengeklebt. Danke für den Tipp mit dem Bündchen. Werde ich gleich mal ausprobieren :-)
    Liebe Grüße von der Nordseeküste
    Silvia

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Rosi,
    ja, den Feuerwehrstoff kenne ich. Er wird hier heiß und innig geliebt. Ich habe Ärmel für Shirts daraus gemacht, da ist das mit der Richtung auch kein Problem.
    Der Tip mit dem Bund an der Hose ist wirklich gut. Ich habe mich bisher noch nicht so ganz an deine Hose getraut, weil das GoldKind zu den kompakteren Jungs zählt, und du ja schreibst der Schnitt ist eher für schlankere. Vielleicht geht es aber mit dem Bund so? Ich muss es mal ausprobieren....

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Rosi,
    ich hab den Feuerwehrstoff auch schon zu Shirts vernäht, da passiert nichts.
    Ich denke auch, dass es ein Produktionsfehler war.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Rosi,

    Deine genähten Hosen sehen toll aus. Ich habe auch bereits Shirt's und Top's aus dem Feuerwehrstoff genäht. Meine Befürchtung von verzogenen Nähten nach dem waschen oder ungemütliches drehen beim tragen sind aber glücklicherweise ausgeblieben.

    Liebe Grüße Katharina

    AntwortenLöschen
  8. Ganz tolle Hosen da seid ihr aber wieder für ne Weile versorgt mit Sachen die kein anderer hat! !!Find das viel schöner wie immer das was jeder hat!! :))
    Liebe Grüsse Linda

    AntwortenLöschen
  9. Super schön.Ich liebe deine Ideen und Kreativität.
    Ganz liebe Grüße Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Cool, die Hose geht auch mit Bündchen. Na dann werde ich die Hose auf jeden Fall noch mal nähen. Danke schön.

    AntwortenLöschen