Sonntag, 23. März 2014

Schminktäschchen

Ich hatte mir vor Jahren ein Schminktäschen genäht. Dafür hatte ich etwas Alcantara-ähnliches Material verwendet. Jetzt nach so vielen Jahren Benutzung sah es nicht mehr so schön aus. Also habe ich mir ein neues Schminktäschen genäht. Diesmal habe ich echtes Leder genommen.
 Und meine Stickmaschine bemüht (Datei war auf der Maschine)
 An den Reißverschlüssen hat meine Nähmaschine schon sehr gekämpft. Vor allem mit dem zwischengefassten Bändchen. Da kommen dann einfach zu viele Lagen aufeinander.
 Den Mädchenkram-Schriftzug habe ich selbst digitalisiert.
Zwei passende Muranoglasperlen hatte ich auch noch.
 Als hätte sie es geahnt, dass sich meine Vorräte vom letzten mal dem Ende zuneigen habe ich wieder Nachschub von Carina bekommen (sie arbeite beruflich mit Leder und bekommt die Reststücke kostenlos). Außerdem hat sie mir auch noch tollen Stoff dazu gelegt. Vor allem der blaue Blumenstoff lacht mich an, das wird bestimmt mal ein Röckli für mein Mädel! Vielen lieben Dank Dir!
Ich überlege ja schon die ganze Zeit, ob ich mich mal an eine SchnabelinaBag mini in Leder wagen soll. Die Stücke sind glaube ich groß genug, ich habe nur etwas Sorge, dass das Leder für meine Nähmaschine etwas zu dick wird.

18 Kommentare

  1. Zauberhaft, wie aus 1001 Nacht😊

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Ein wunderschönes Täschli ist das geworden.
    LG Diana

    AntwortenLöschen
  3. schau doch mal bei griselda auf dem machwerke blog vorbei, sie stellt im Febr. einen Lederhobel vor, vielleicht ist das etwas für dich

    LG
    Miliane

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Rosi,
    ich würde das Projekt SchnabelinaBag mini aus Leder sein lassen! Ich habe kürzlich eine aus Jeansstoff und beschichteter Baumwolle genäht (ohne Vlies) - ging problemlos, bis dann die "Hochzeit" der Innen- und Außentasche kommt, da konnte ich dann nur noch die Wendeöffnung verschließen (in sehr unschön!!), der Rest wurde nach mehrfachen Versuchen aufgetrennt. Da streikt dann auch meine Maschine, und die ist auch aus dem Oberklasse-Segment!

    Liebe Grüße, mach´ weiter so und ein schönes Wochenende!
    Bettina

    AntwortenLöschen
  5. Das Täschchen hat genau die Farbkombi, die mir am besten gefällt. Ganz toll!!!

    AntwortenLöschen
  6. Das Schmiktäschchen ist sehr hübsch. Ich habe mich noch nie getraut Leder zu besticken. M;uss man etwas besonderes beachten?
    Ich habe für meinen Sohn fürs LARP eine mit Leinen gefütterte Lederweste aus relativ dickem Leder genäht. Das ging ganz gut. Einige Stellen waren etwas schwierig. Dort wo die nadel nicht durchging habe ich makiert und mit der Ahle vorgestochen - kein Problem. U.U. sollte mann solch kniffelige Stellen ohnehin mit der Nähahle nähen, das geht ganz wunderbar. Aber bei Leder bis zu 2mm sollte es keine Probleme geben.
    LG
    Marianne

    AntwortenLöschen
  7. dein schmiktäschchen ist ein wahrer mädchentram

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ein sehr schönes Täschchen geworden.
    LG Alex

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht Klasse aus, mitr der Stickerei, super.

    Liebe Gtüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
  10. Wow! Das ist eine tolle Tasche!
    Lieben Gruß Mona

    AntwortenLöschen
  11. Tolles Täschchen!!!
    Das mit dem Leder würde ich auch lassen. Ich habe mir die small aus Leder gezaubert. War total begeistert... Alles unverstärkt da Leder ja sowieso fest ist und dann kam die aussentasche zur Innentasche. Ergebnis: Minus 2 ledernadeln und kein schöner Abschluss. Es sollte nicht sein :((((

    AntwortenLöschen
  12. Hy,
    ich muss hier leider lesen, dass das mit dem Leder keine gut Idee sei....
    Ich habe mir vor kurzem die Teile für eine Mini zugeschnitten, seit dem liegen sie da und warten bis auf Weiteres. Ich zerbreche mir seit dem den Kopf, wie´s weiter gehen soll und überlege, ob ich den Reißverschlußteil zum Schließen aus farblich identischem Baumwollstoff nähen soll oder ob ich den Teil weg lasse und mir eine Klappe mit einem Steckverschluß dran setzte, welche aus dem selben Baumwollstoff sein soll wie die Patches. Bei der letzten Variante habe ich aber Bedenken, ob die Tasche dann zu große Spalten an der Seite aufweist und alles heraus fallen könnte!?
    Liebe Schnabelina,
    solltest du als erfahrenere Näherin das ausprobieren, wäre ich sehr dankbar, wenn du darüber berichtest!
    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Rosi,
    Ich würde es versuchen. Ich habe die Schnabelina- Bag aus dickem Cord und Wildleder (aussentasche und Patches) genäht, sogar noch mit Vlies. Es war zwar etwas fummelig, aber machbar.

    AntwortenLöschen
  14. Ich habe mir auch mal ein Ledertäschchen genäht, ich bin auch gescheitert an der Hochzeit von Innen- und Außentasche. Ich wünsche trotzdem viel Erfolg.

    VG Bea

    AntwortenLöschen
  15. Einfach nur, WOW!!
    Das erinnert mich daran, das ich auch mal wieder etwas für mich nähen sollte.....
    in letzter Zeit kam immer nur mein Kleiner dran......
    Deine Schnitte sind einfach nur SUPER!!

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Roswitha,

    Ich habe deine tolle schnabelina in Medium zum Teil aus Leder genäht und es klappte ohne Probleme!! Bald folgt noch eine Mini mit grünen Lederteilen.

    Schau einfach mal auf meinem Blog vorbei, dort findest du die Tasche.

    Ganz liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Roswitha!

    Ich hab schon drei Schnabelinabags aus Kunstleder genäht und mache das eigentlich auch gar nicht mehr anders. Ich finde die Standfestigkeit einfach viel besser. Kannst ja mal auf meinem Blog schauen, da sind Fotos drin

    AntwortenLöschen