Freitag, 29. März 2013

Aufgepeppt

Ich habe mir letztens eine Laptop/Schreibunterlage beim Discounter mitgenommen. Der Bezugsstoff hat mir so gar nicht gefallen, ich habe ihn einfach aufgetrennt und als Schnittmuster für einen eigenen Bezug verwendet.
Den Klett habe ich auch gleich mit recycelt.
So sieht es doch schon viel besser aus oder?

Mittwoch, 27. März 2013

Röckchen

Bislang habe ich für meine Tochter ja nur Kleidchen genäht. Kürzlich hat Kulifant zum Probenähen für ein Röckchen aufgerufen, da hab ich mir gedacht, warum mal nicht auch ein Röckchen. Vom Ergebnis bin ich ganz begeistert - passt gut und sieht ultrasüß aus.

Die Taschen sind noch ein bisschen oversize, aber das wurde im Schnitt schon geändert.
 Er sitzt schön bequem mit Bündchen.
 Das Ebook ist nach Ostern bei dawanda erhältlich.
 Nachdem ich auch einen Rock aus dem Stoff habe passt das wieder ganz gut.
Jetzt habe ich aber festgestellt, das im Schrank noch dringend eine Jacke/Pulli fehlt. Durch die vielen Kleidchen habe ich gar nichts dergleichen.

Dienstag, 26. März 2013

Organizer Din A 4

Nachdem mein erster Organizer für Patti ja eher ein Reinfall war, weil die Stoffe viel zu dick waren hatte ich noch einmal eine Chance. Patti hat nämlich den Organizer noch einmal in Din A 4 Größe entworfen und ich durfte wieder Probe nähen.
Diesmal war ich vorgewarnt und habe gleich aufgepasst, dass die Stoffe nicht zu dick sind und es hat perfekt geklappt.
Ich habe die Reste von dem letzten Kleidchen verwendet. Der Stoff ist so schön, dass ich auch weiteres betüddeln verzichtet habe.
Innen gibt es wieder jede Menge Platz für Unterlagen, Hefte, Blöcke, Stifte.
 Ich bin total stolz, dass ich bei fast 5 Meter Schrägband fas nix verbockt habe. Naja, das erste Teil ist in die Hose gegangen. Ich habe es falsch herum aufgenäht.
 Deshalb habe ich die offene Kante mit Schrägband versäubert und noch einen Schlüsselanhänger dran genäht. So hat das Ganze wenigstens einen Sinn.
 Diesmal mit einer angenähten Reißverschlusstasche.
 Vor der Schrägband außen hatte ich am meisten Schiss. Es ist aber ganz ordentlich gelungen.
 Beim fotografieren kam gleich meine Tochter dazu um zu schauen, was ich da mache. Die vielen Fächer fand sie auch unheimlich spannend.

Das Ebook gibt es bei dawanda.

Samstag, 23. März 2013

Designbeispiele

Ich werde sehr oft gefragt: wie schaffst Du das nur alles? Manchmal frage ich mich das auch selber. Job, Kinder, Haushalt, Hobby. Mein Alltag ist meistens ganz schön vollgestopft. Inzwischen nimmt mein Blog doch ganz schön viel Zeit in Anspruch. Ich freue mich immer wahnsinnig über Eure lieben mails. Trotzdem muss ich langsam gucken, dass nicht jeden Tag mein Postfach randvoll ist und ich einfach nicht mit dem Antworten hinterher komme.
Also habe ich beschlossen, dass ich irgendwo reduzieren muss.
Ich habe damals in meinen Blog-Anfangszeiten meinen "Inspired by Schnabelina"-Blog angefangen und dort Werke nach meinen Anleitungen gesammelt. Leider kostet das sammeln sehr viel Zeit. Emails beantworten, Bilder speichern, verkleinern, hochladen. Das alles schaffe ich im Moment nicht mehr. Es raubt mir Zeit, die ich lieber für neue Anleitungen und Ebooks hernehmen würde.
Trotzdem möchte ich ja Eure Werke bestaunen. Ich freu mich über jedes einzelne Stück, dass nach meinen Ebooks gefertigt wurde (gerade jetzt bin ich schon wieder ganz gerührt, dass Sanny es schon geschafft hat, drei Kleidchen nach meinem neuen Schnitt zu zaubern).
Deshalb habe ich jetzt beschlossen keine weiteren Bilder per mail zu sammeln (nur noch Regenbogenbodys bis zum 06.Mai) und dafür eine Linkcollection für jedes Jahr bereit zu stellen. So könnt ihr selbst Euch inspirieren lassen und ich habe auch noch was davon. Ich freue mich auch in Zukunft noch, wenn mir jemand ein Foto schickt, ich werde sie aber nicht mehr sammeln und hochladen. Die Fotos aus der letzten Zeit werde ich natürlich noch im inspired-Blog zeigen und dieser wird auch bestehen bleiben.
Also: Wenn ihr in diesem Jahr ein Teil nach meinen Anleitungen genäht habt würde ich mich freuen, wenn ihr es hier eintragt:
Designbeispiele
Regenbogenbodys sammele ich natürlich immer noch hier:
Regenbogenbody

ab 07.Mai dürfen sie dann auch in die Designbeispiel-Galerie!


Donnerstag, 21. März 2013

Ebook Kapuzenkleidchen

Endlich ist es so weit. Mein neueste Ebook kann online gehen. Vor ca. 1 Jahr habe ich mit dem Erstellen  und gradieren von Schnittmustern begonnen. Mein erstes Projekt damals war das Bodykleid Luisa. Meine Tochter ist seitdem ganz schön gewachsen (meine Kenntnisse im Schnitt erstellen und Ebook schreiben auch) und habe ich mich noch einmal an meinen ersten Schnitt gewagt. Ich habe ihn größer gradiert, eine Kapuze hinzugefügt, ein weiteres Rockteil erstellt und hier ist er nun: "Schnabelinas Kapuzenkleidchen"
Schnabelinas Kapuzenkleidchen in Größe 74-134. Das Kleid kann als schlichtes Kleidchen mit einem einfachen, geraden Rockteil genäht werden oder als Drehkleid mit einem schwingenden Rockteil. Ebenso stehen zwei verschiedene Kapuzen als Ergänzung zur Verfügung: eine runde Kapuze und eine Zipfelkapuze.

Auch diesmal hatte ich ganz viel Unterstützung von Euch! Ohne meine fleißigen Probenäherinnen wäre ich total aufgeschmissen! Vielen Dank noch mal alle, die sich daran beteiligt haben:

Paridae
Ahkadabra
Rabenstüble
Mama Liebling
Reginas Designecke
Mamillons
Im Mispelwald
Jillybean
Elila's Zauberwelt
fürs Herzerl
GAB
Lindawh
Fait de la Maman
kritzelkoepfchen


...und viele weitere bloglose Näherinnen!
Die Designbeispiele findet ihr hinten im Ebook oder hier auf dem Blog:
klick
Und hier geht's zum download:

Das Allerletzte!

Heute zeige ich Euch das allerletzte Kleidchen, dass ich hier genäht habe. Schon in der Proberunde haben einige Näherinnen mit normalen Baumwollstoffen experimentiert. Schon bei der Planung des Schnittes habe ich das auch mal im Kopf gehabt, jetzt endlich mal selbst getestet. Ein Kapuzenkleidchen mit schwingendem Rockteil (natürlich ohne Kapuze, das würde nicht funktionieren) aus Webware:
 Ich habe das Vorderteil gedoppelt und hinten einen Nahtreißverschluss eingenäht.
 Die Kette hat meine Tochter bei mir aus der Schmuckkiste stibitzt. Sie passt einfach perfekt zum Kleid.
 Ich bin ganz verliebt in das Kleidchen. Meine Tochter ist gerade ca. 81 cm groß und trägt Größe 86. Es sitzt relativ eng obwohl meine sie eher schlank ist. Das Anziehen geht etwas schwierig, da die Teilungsnaht  zwischen Oberteil und Rockteil etwas eng ist. Ich schätze aber, dass in den größeren Größen das Anziehen etwas leichter geht. Aber die Grundidee gefällt mir und ich werde das sicher noch weiter verfolgen...
Jetzt fragt ihr Euch sicher, wo ich diesen traumhaften Rockstoff her habe? Das ist Bettwäsche vom Elch. Ich habe sie in der Fundgrube entdeckt und für ein paar Euro konnte ich nicht widerstehen. Man hat zwar sehr viel Verschnitt, aber das Ergebnis entschädigt dafür. Die Reste habe ich schon für andere Projekte zugeschnitten und eine Hälfte vom Stoff habe ich noch über. Es wird also mit Sicherheit noch einmal so ein Kleidchen geben.

Mittwoch, 20. März 2013

Nachlese/News Kapuzenkleidchen

Nachdem die erste Runde Probenähen durch war habe ich die Ergebnisse ausgewertet und den Schnitt noch etwas verändert. Danach haben sich noch ein paar Mädels im Forum bereit erklärt, die neue Version noch einmal zu nähen. Deshalb gibt es jetzt noch eine kleine Nachlese:










Ansonsten ist das Ebook fast fertig. Es muss nur noch Korrektur gelesen werden und geht am Donnerstag/Freitag online.

Sonntag, 17. März 2013

Täschli-Tag

Hier war vor kurzem Täschli-Tag. Ich habe meine Tragetuchreste (Glückspäckchen von Didymos, leider nur selten verfügbar) ausgepackt und eine ganze Reihe kleiner Täschchen genäht.



So sind an einem Tag 7 Täschli entstanden. Die meisten davon haben ihre Bestimmung schon gefunden, für die Puzzles von meinem Sohn, für meine Labels und mit Windel und feuchten Waschlappen bestückt als Notfallwickelset in meiner Handtasche.
Die Anleitung dafür ist von Gretelies, wirklich schnell und einfach genäht. Perfekt für die Tragetuchstoffe, da hier beide Seiten schön ausssehen.

Samstag, 16. März 2013

Mutterpasshülle

Ubidu hat eine wunderschöne Mutterpasshülle entworfen. Die Applikation darauf hat mir so gut gefallen, dass ich mir eine genäht habe auch wenn ich meinen Pass gar nicht mehr brauche:

Innen gibt es dann noch ein Fach für die Fotos:

Freitag, 15. März 2013

Kleider vom Probenähen Teil 3

Das sind die letzten vorerst. Ich habe noch ein paar Nachtester, weil die Kapuze in den großen Größen etwas zu üppig ausgefallen ist, aber die kommen später!