Mittwoch, 31. Oktober 2012

Nachschub!

Hier war mal wieder Nachschub an der Bodyfront fällig. Diesmal mit ganz viel rot.
 Ich habe auch festgestellt, dass es mir zu bunt wird, wenn ich für die Ärmel und den Körper beides gemusterte Stoffe nehme. Dann wird mir das zu viel. Wenn dann noch eine Hose oder ein Pulli dazu kommt wird mir das zu unruhig. Da bin ich einfach nicht der Typ dazu.
 Ganz viel mit überkreuztem V-Ausschnitt. Den mag ich gerade so gerne und eignet sich so gut für die Bündchen von Stoff und Stil.
Ich bekomme immer wieder Fragen zum Body, die möchte ich hier mal zusammenfassen.

Ein paar von Euch haben Probleme unten an der Rundung des Bodys, weil sich der Stoff da so wellt. Das passiert leider fast immer (bei mir auch). Es gibt sich aber durch tragen und waschen und wird dann wieder schön glatt. Man kann aber beim Nähen noch ein paar Sachen beachten:
  • Den Nähfußdruck beim Absteppen herunter drehen, so dass der Stoff nicht so stark gedehnt wird.
  • Das Bündchen unten gar nicht dehnen.
  • Einen Obertransportfuß verwenden.
  • Das Absteppen ganz sein lassen.
  • Beim Absteppen die Bündchenware und nicht den Jersey oben legen (also von links absteppen).
Man kann auch statt der angenähten Bündchen den Body an den Kanten einfassen. Dann würde ich aber oben und unten etwas Nahtzugabe geben, sonst wird der Body am Halsausschnitt sehr weit.

Der Klassiker bei den Fehlern ist immer noch "amerikanisch falsch herum". Ist mir auch schon passiert, aber trotzdem noch gut tragbar und nur ein Schönheitsfehler.

Der Regenbogenbody wird ganz einfach ein Shirt, indem man das Schnittmuster unten am Beinausschnitt kürzt (wo die Rundung anfängt). Wer es etwas lässiger mag, schneidet eine Größe größer zu, nimmt aber bei den Ärmeln die richtige Länge, sonst werden die zu lang. Dann einfach unten einmal umschlagen und mit einem elastischen Stich feststeppen und fertig ist das Shirt! Natürlich kann man unten auch ein Bündchen annähen statt des Saumes.

Wenn ihr sonst noch Fragen oder Anregungen habt, schreibt mir doch ein Kommentar und ich nehme sie mit auf in die Liste. Wie ich den V-Ausschnitt nähe zeige ich Euch demnächst.
 Ich habe auch mal im Blog gestöbert und nachgezählt, wie viele Bodys ich inzwischen genäht habe. Hier mal meine Statistik:
Vor der Regenbogenaktion 5 + 5 + 8 + 5 + 3 = 26
Regenbogen 7 + 5 + 6 + 2 +1 + 4 = 25
Macht über 50 Bodys!
Da fehlen dann aber noch die Bodys mit Bein, Bodykleider und noch so ein paar Bodys, die ich vergessen habe zu fotografieren.
Wie viele habt ihr so genäht?

32 Kommentare

  1. Deine Bodys sind so schön. Da ich bei Sohnemann noch nicht genäht habe, hatte er nur Kaufbodys an. Aber mittlerweile sind es doch schon 7. Dein Schnitt ist ja so genial einfach und so schön, dass es einfach Spaß macht.
    lg, Heidemarie

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebbäugel schon eine Weile mit Deinen Bodys, leider sind meine Kinder gerade aus dem Bodyzeitalter raus... Nun ist aber ein kleines Mädchen bei Freunden geboren und da werde ich jetzt meine ersten mal testen! Ich freue mich schon drauf. Danke Dir für den tollen Schnitt!
    GLG von hanna

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe dein Ebook Bodykleid und dazugehörige Hose nun ausprobiert. Ein paar Details und die Hose habe ich auf meinem Blog in den letzten Tagen schon hergezeigt. Nun fehlen noch so ein paar Details und dann gibt es mal ein Bild davon - vielleicht magst du ja mal vorbeischauen :-)

    http://www.mein-tragling-und-ich.blogspot.co.at/2012/10/es-kommt-in-riesen-schritten-der-winter.html

    lg

    AntwortenLöschen
  4. so genau weiß ich es garnicht mehr, aber über 15 waren es bestimmt und wir stehen kurz vor der nächsten größe. also, es gibt bald wieder neue

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, das hab ich mir schon gedacht, dass es bei Dir nicht wenige waren.

      lg

      Rosi

      Löschen
  5. Also, ich habe nun soviele, dass ich die gekauften ausmisten;-))))
    Deine Bodies sind wunderschön!!!
    Liebe Grüße
    Wolke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na, dann wirst Du in der nächsten Größe wahrscheinlich gar keine mehr kaufen müssen!

      lg

      Rosi

      Löschen
  6. Hallo,
    vielen Dank für den Tipp als Shirt. Werde ich gleich mal umsetzen gehen.
    LG Anan

    AntwortenLöschen
  7. Huhu,
    ich hab vier Regenbogenbodies gemacht, davon einen mit amerikanischem Ausschnitt verkehrt herum .
    Bald muss ich neue machen, die letzten werden langsam zu klein.
    Hast du einen Tipp, wo man günstig Jersey-Druckknöpfe bekommt? Die von Prym finde ich geradezu unbezahlbar.
    Liebe Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe die von Prym in der Großpackung. Da geht das dann. Ansonsten gibt es auch welche von KamSnap. Die sind glaub ich ein bisschen günstiger und vielleicht inzwischen schon in Deutschland erhältlich (hab so was im Hinterkopf).

      lg

      Rosi

      Löschen
  8. Noch mal vielen lieben Dank, dass Du Dir die Mühe machst, alles so genau zu erklären. Deine Anleitung ist wirklich klasse, das Video dazu super und einfach verständlich! Es macht wirklich Spaß, danach zu nähen, auch wenn ich anfangs meine Probleme mit Jersey hatte. (Danke auch für Deine lieben Kommentare!).

    LG Dani Ela

    AntwortenLöschen
  9. ouh ja unbedingt den V ausschnitt zeigen

    über den nerv ich mich immer so...bekomms nie schön hin.

    grüssli Melli

    AntwortenLöschen
  10. Wunderschöne Bodys - meine Kinder sind gerade auch aus dem Bodyalter raus ... aber bei Freunden gibt es bald Grund welche zu nähen :) Dann gibt es Bilder und Zahlen ...
    Grüße Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Ich dachte immer, das lohnt sich ja nicht, aber mittlerweile juckt es mich auch in den Fingern. Ich bin nur noch auf der suche nach Jerseydruckknöpfen und wollte da noch fragen, welche Größe Du denn verwendest.

    Vielen Dank auch noch für die tolle Anleitung.

    LG Phi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe die 10mm von Prym. In der Großpackung gekauft!

      lg

      Rosi

      Löschen
  12. Hier wurden 7 Bodies genäht, 5 für meinen kleinen Mann und die anderen wurden verschenkt.
    Morgen mache ich mal aus dem Bodyschnitt (geknöpfte Variante) ein Shirt, mal sehen wie das klappt.
    Vielen lieben Dank für Deine tollen Anleitungen und Videos!

    LG,
    Ilka

    AntwortenLöschen
  13. ich habe ja erst vor ein paar Tagen angefangen und habe 3 Stück fertig. Einer ist schon fertig zugeschnitten (wird dann morgen bearbeitet) und am 2. Schnitt bin ich gerade dran...
    Danke für Deine Infos... an einer Stelle mußte ich wirklich lachen: KLASSIKER: amerikanischer Ausschnitt falsch herum! Genau das ist mir gestern passiert und dabei hatte ich so genau aufgepasst! Und obwohl ich Dein Video noch ein paar Sekunden vorher mitlaufen lassen habe ist es mir dennoch passiert. Jedenfalls hat's mir keine Ruhe gelassen. Ich habe dann die Ärmel wieder aufgetrennt sowie den Ausschnitt und quasi fast von vorne angefangen. Ebenso ist mir beim allerersten Body passiert, dass ich den Halsausschnitt etwas verkehrt platziert hatte. Das zusammengenähte war dann vorne zu sehen anstatt hinten :-S Das habe ich bisher noch nicht aufgetrennt, habe ich aber vor...
    Bei mir hat im übrigen geholfen die Bündchenware bei der unteren Rundung überhaupt nicht zu dehnen, sondern nur aufzulegen. Das ist mir nämlich bei den ersten beiden auch passiert. Da mir das auch keine Ruhe lassen wollte wie es besser geht habe ich heute enorm darauf aufgepasst...
    Ebenso hatte ich vorgestern schon geplant mit deinem Schnitte ein Shirt zu machen + unten mit Bündchenware, das es ähnlich wie ein Pullover wird und siehe da... schon hast du es erwähnt wie man es am Besten macht... *lach*
    also dann... schönen Abend noch und bis morgen wieder... wenn ich meinen nächsten Body fertig habe ;-)))

    AntwortenLöschen
  14. ....im übrigen... das mit dem kombinierten Stoff gefällt mir persönlich so auch am Besten, deshalb hab ich gleich beim Einkauf mir passende Stoffe rausgesucht um alles bestmöglich zu kombinieren...
    Wo hast du denn den unteren Lila-Muster-Jersey her??? Der gefällt mir total gut!!! der wäre sogar eventuell was für meine größere Tochter :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na, da kam der Post ja genau zur richtigen Zeit. Der Lila-Jersey hat mir eine Freundin geschenkt. Sie hatte ihn von dawanda....

      lg

      Rosi

      Löschen
  15. Ich glaub ich bin fast deine eifrigste Näherin ;) ich habe 2 in 56 genäht (sehr süß), 17 in Größe 80 für mein Tochterkind davon die Hälfte Kurz oder gar kein Arm, meine Nichte und das Baby einer Freundin aus Stuttgart, 4 nun größere Größe 86 fürs Tochterkind und 1 für ein Tauschpaket nach Münster, sowie zwei 92 für Tauschpakete und eine 98 für das Kind meines Exfreundes ;)
    Macht zusammen 27... Und der nächste in 86 liegt hier zugeschnitten.
    Alles mit amerikanischem Schnitt. Amerikanisch falsch herum ist mir auch schon passiert ;) *chichichi*
    Ich liebe diesen Schnitt und Danke Dir herzlich fürs zur Verfügungstellen!!!!
    LG
    Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow! Das sind wirklich viele!!!!! Wie lang brauchst Du noch für einen?

      lg

      Rosi

      Löschen
    2. Ich näh mit der Overlock und Brauch so 35-40 min ohne Zuschneiden. Ist das schnell?

      Löschen
    3. Ja, so was in der Kante brauch ich auch. Im Prinzip fast Videolänge mal zwei. Ich find es schon ganz schön schnell. Ich habe durchaus auch Nähanfänger (allerdings ohne Ovi) die zwei Stunden brauchen.

      lg
      Rosi

      Löschen
  16. 2 std????Wow! Beim ersten Body habe ich ça 6 std gebraucht... Hauptsächlich deshalb weil ich keine Overlock hatte...! Der Overlockstich hat irgendwie ewig gedauert mit der normalen Maschine. Ausreden hat der dafürempfohlene Nähfuß immer das Bündchen gefressen...Es war schon nervig und an manchen Stellen unmöglich! Das letzte Bündchen wollte sich einfach nicht nähen lassen. Einen Tag später hab ich die Overlock gekauft. Nun brauch ich 60 min, wenn's schon zugeschnitten ist! UND ich bin Nähanfänger! Was ich damit sagen will: die Overlock macht extrem viel von der Zeit aus!,, :-)))) deshalb liebe ich dieses Teil jetzt schon:-)!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ja ich geb meine auch nicht mehr her. Das ist so eine Zeitersparnis!!!!

      lg

      Rosi

      Löschen
  17. Immer wenn ich Deine wunderschönen Bodys sehe "seufze" ich dem Babyalter hinterher!!!!

    AntwortenLöschen
  18. Habe jetzt auch schon 6 stück genäht,habe erst sebtember mit dem nähen angefangen. auf overlock will ich auch nicht mehr verzichten!Habe zweimal dein viedeo angeschaut und los ging es! Bodys pullis und pumphosen sind mittlerweile schnell gemacht! ich habe eher probleme mit soo einer doofen mütze....- Finde deine Bodys toll besonders die mit rosa :-) Habe zwei jungs!

    AntwortenLöschen
  19. Ich hab schon ein Bodykleid genäht, zwei Shirts und nun sollen ein paar Bodys folgen :-)

    AntwortenLöschen
  20. Das mit dem V-Ausschnitt ist toll! Das würde mich auf jeden Fall interessieren. Werde also ganz gespannt auf Dein Tutorial warten.

    Ich habe leider keine Ahnung, wieviele Bodies ich schon genäht habe. *lach*

    AntwortenLöschen
  21. Ich hab erst zwei Bodys gemacht, dauert bei mir halt alles imemr so lange und ich näh ja auch nur für fremde babys :D. wenn ich dann auch irgendwann eins hab, gibts sicher massenproduktion :)

    AntwortenLöschen
  22. Danke,

    Ich bin zwar keine Mami, aber Vielfache Tante. Heute bin ich aufs ebook von dir gestoßen und habe gleich zwei langarm-Bodys genäht. In gr. 56 und 80. ich finde den Schnitt genial. Ich werde noch mehr davon nähen, schon alleine weil es so viel Spaß macht!

    Glg

    AntwortenLöschen