Mittwoch, 9. Mai 2012

Babyanzug Anton

Pauline hat mal wieder ein tolles Ebook herausgebracht. Einen Babyanzug Anton. Ich habe ja schon ziemlich viel Erfahrung im Overallnähen, deshalb war ich sehr gespannt auf ihren neuen Schnitt. Meine Prinzessin hat einen neuen Schlafi gebraucht, da kam das Ebook genau richtig. Ich habe gleich zwei mal zugeschnitten, das spart unglaublich Zeit. Den ersten habe ich normal eingefasst. Allerdings mit Bündchen von Stoff und Stil. Leider eignet es sich nicht besonders für diese Einfassmethode. Es ist einfach zu dick dazu. Dementsprechend war das auch das Ergebnis. Vor allem am Halsauschnitt.
 Den zweiten Anzug habe ich dann mit normal angenähten Bündchen gemacht, da finde ich ihn sehr gelungen.
 Statt Belege habe ich ein Bündchen angenäht, umgeklappt und abgesteppt. Das geht total super und gefällt mir auch optisch sehr. So etwas wie Belege zuschneiden und mit Vlieseline verstärken liegt mir gar nicht.
 Hier auch noch ein angezogen-Foto. Leider nur im Dunkeln und mit Blitz!
 Die Passform ist super, er sitzt wesentlich enger, als ich es von meinen Overalls gewöhnt bin, was aber für einen Schlafi, bei dem man nichts drunter hat super ist.
Das Nähen ging auch superfix. Normalerweise brauch ich für einen von meinen Overalls so zwei Stunden (je nach Applikationen auch noch viel länger). Hier war ich schon nach 40-50 Minuten fertig!!!

9 Kommentare

  1. uiii mein lieblingsstöffchen zuckersüß deine kleine maus

    gglg

    AntwortenLöschen
  2. Goldig! ...und der Anzug sieht auch toll aus.

    GLG Bea

    AntwortenLöschen
  3. Sehr herzig!
    Ich nehm ja pausenlos SuS Bündchen für so Einfassungen, ich mag das sehr :) die belegidee ist super!

    AntwortenLöschen
  4. Sieht wirklich schick aus und deine Kleine findet es anscheinend auch sehr bequem. :D

    AntwortenLöschen
  5. Das mit den umgeklappten Bündchen werd ich mir merken,mich hat die Belegvariante mit Vlieseline bisher abgeschreckt und stattdessen die aufwendige Bündcheneinfassung genäht. Mit neuer Prymzange kann ich jetzt auch Drücker in den Stoff drücken :-)
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Mir geht es wie dieAtze, ich habe gerade 3 dieser Bodyanzüge als Schlafanzüge für meinen Sohn zugeschnitten und mir fehlt noch die Knopfleiste und ich zerbreche mir den Kopf, wie ich das am einfachsten mache - die Version mit dem umgeklappten Bündchen werde ich mal ausprobieren. Und die Prymzange ist auch schon in meinem Warenkorb ;)

    AntwortenLöschen
  7. Uii endlich mal mit Zeitangabe da weiß ich auf was ich mich in etwa einlasse *g*

    LG, Antje

    AntwortenLöschen
  8. Echt Klasse der Schlafi! Danke für den Tipp mit dem Bündchen, mein Bündchenstoff war auch viel zu dick für die angegebene Variante, da haben die Snaps gar nicht gehalten...
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Supertoll geworden, der Anton! Ich mag den Schnitt auch total gerne. Für meine Kleinen hab ich einen mit Beleg genäht, mach das aber auch nicht so gerne, die Bündchemethode werd ich das nächste mal auch ausprobieren, das sieht ja total easy aus! Cool! Danke!

    Liebe Grüße
    Lilo

    AntwortenLöschen