Donnerstag, 29. Dezember 2011

Dann fangen wir doch mal an

mit den Rosa-Mädchen-Sachen! Als allererstes hatte ich für meine Süße (da war sie noch keine Woche alt) eine Zwergenmütze genäht. In der kleinsten Größe. Davon habe ich aber leider noch kein Bild auf dem Rechner. Deshalb kommen hier mal die Bodies in Größe 68 zuerst. Sie sind noch etwas zu groß, aber die Süße gibt sich Mühe dort bald hinein zu passen.
 Den Rosa-Jersey habe ich noch aus einer Überaschungstüte von Michas Stoffecke. Ich habe ihn mit verschiedenen Bündchen kombiniert (ebenfalls aus Überraschungstüten).
 Eigentlich wollte ich sie ganz unbetüddelt lassen. Immerhin sind es Unterziehteile, die nur beim Wickeln zu sehen sind. Mein Herzallerliebster hat sich aber bei meinen Bodys beschwert, dass er nicht weiß, wo vorne und hinten ist. Inzwischen ist das zwar kein Problem mehr, weil Luisa sie hinten ganz wunderbar gelb verziert hat (jedenfalls die meisten), aber für meinen Schatz mache ich gerne vorne ein paar Applis drauf, wen er dafür auch mal wickelt.
Bei der Motivwahl für die Applikationen hat übrigens mein Großer ganz toll mitgemischt. Wir haben zusammen sein Bildwörterbuch angesehen und er hat Vorschläge gemacht. War ganz lustig.

Mittwoch, 21. Dezember 2011

Für alle, die ihren Baum noch nicht aufgestellt haben

..eine kleine Idee:
Ich habe mich immer geärgert, wenn das gute Stück zu nadeln anfängt und ich den Baum dann durch die Wohnung nach draußen tragen muss und dann das ganze Treppenhaus voller Nadeln ist. Dieses Jahr habe ich mir eine Weihnachtsbaumdecke genäht, die gleichzeitig auch ein Nadelauffang ist:

Man braucht relativ viel Stoff (je nach Baumhöhe 3,5-4m) ich habe günstigen Taft genommen. Man legt den Stoff doppelt, zeichnet sich die oben genannte Skizze drauf. Dann unten und oben wie in der Skizze ersichtlich (dunkelblau) Knopflöcher nähen (es reicht in eines der Teile). Dann näht man  oben und unten einen Tunnelzug (Stoff zwei mal einschlagen ist in der Skizze hellblau markiert). Die Knopflöcher sollten so platziert werden, dass sie dann beim Tunnelzug außen liegen. Dann einfach eine Schnur (oder ein selbstgenähtes Band) durch beide Tunnelzüge fädeln. Bevor der Baum in den Ständer kommt, ihn in die Hülle stecken und das untere Band schließen. Der Stoff kann jetzt schön unter dem Baum drapiert werden.
Nach Weihnachten dann einfach den Stoff nach oben ziehen, den oberen Tunnel zusammenziehen und so den Baum ohne dass es nadelt nach draußen transportieren.
So, das war jetzt eine kurze knappe Schnabelina-Anleitung. Für mehr ist hier leider gerade keine Zeit. Ich sitze noch über dem Weihnachtsgeschenk für den Großen, doch dazu mehr nach Weihnachten!

Freitag, 16. Dezember 2011

Weiter gehts!

Ich habe festgestellt, dass es hier immer noch Sachen gibt, die ich Euch nicht gezeigt habe, die aber schon vor der Geburt meiner Süßen entstanden sind.
In der heißen Phase vor der Geburt hat nämlich mein Handy den Geist aufgegeben (wenn man es einmal wirklich braucht!!!!!) und es musste ein neues her.
Dafür braucht Frau dann ja auch eine schicke Hülle. Also habe ich passend zu meinem Geldbeutel eine Handy-Hülle aus Ecopell genäht. Ging ganz fix und ist ein toller Handschmeichler.
 Oben mit einem Snap geschlossen. So bleibt das empfindliche Touchscreen geschützt.
 Einen kleinen Teazer gibt es noch. Es wird nämlich ganz rosa hier bei Schnabelinas Welt!
Die Zuschnitte für meine süße Maus in Größe 68!

Donnerstag, 15. Dezember 2011

Stillkissen

Da ich die mit Kügelchen gefüllten Stillkissen nicht so mag, habe ich mir ein eigenes genäht und mit Ikea-Kissen gefüttert. Es wird von meinem Großen sehr als Spielkissen geliebt. Für Luisa verwende ich es auch gelegentlich, sie ist aber meistens so schnell mit dem Stillen (10-15 Minuten), dass es sich nicht lohnt, das Kissen hervor zu kramen.
 Ich habe den Bezug abnehmbar gemacht und das Kissen mit Ikea-Füllungen ausgepolstert!

Samstag, 10. Dezember 2011

Vielen Dank!

So, jetzt komme ich endlich mal dazu (ich habe schon ein ganz schön schlechtes Gewissen) Euch DANKE zu sagen, für die Unterstützung, den Zuspruch die Ihr mir in der letzten Zeit der Schwangerschaft gegeben habt. Außerdem vielen Dank für die Glückwünsche zur Geburt.
Die Kleine Maus ist inzwischen schon richtig groß. Fast 60 cm und 5kg hat sie bei der U3 gehabt. Meine geliebten Overalls in Größe 56 kann ich also leider nicht mehr anziehen. Dafür habe ich angefangen Größe 68 zu nähen.
 Das Baden im Eimer liebt sie. Danach wird noch etwas gekuschelt.
 Sie ist schon ganz wach und interessiert. Schaut schon von einem zum anderen.
 Der Große Bruder liebt sie über alles.
 Hier unser derzeitiges Lieblingstuch, die Pinken Punkte von Didymos. Selbst mein Schatz wollte die kleine Maus schon darin tragen. Es passt wirklich sehr gut zu ihr und ist ganz toll für den Winter mit Wolle.
 Zum Schluss noch ein ganz besonderes Dankeschön an Sabine. Sie hat mir zur Geburt ein süßes Set aus Mütze und Söckchen gestrickt. Sabine, ich hoffe Du liest das hier: Vielen Dank!!!!!
Genäht habe ich auch schon wieder ganz arg fleißig. Nur zum Einstellen fehlt mir momentan die Zeit.