Mittwoch, 31. August 2011

Babys erste Moonboots

Ich hoffe ja sehr, dass meine kleine Bauchmaus genau so gerne getragen wird wie mein Großer. Da es ja ein Winterbaby ist, dürfen dann natürlich schöne warme Schühchen nicht fehlen. Hier habe ich einen Schnitt aus der Jubiläumsottobre ausprobiert: In Größe 16!
 Die Puschen sind außen stilecht aus Tragetuchstoff - ich hatte noch etwas von meiner Jonny-Tasche übrig.
 Für die Sohle hatte ich noch ein Stückchen gefärbtes Leo-Natur, das von der Farbe perfekt gepasst hat.
Innen ist das ganze mit kuscheligem Lammfellnappa gefüttert. Beim zuschneiden und nähen saß ich in einer Staubwolke. Jetzt muss ich erst einmal mein Nähzimmer aufräumen und saugen.

Samstag, 27. August 2011

Snaps mit Stoff beziehen - Anleitung

Kam Snaps erfreuen sich unter Handarbeitswütigen immer größerer Beliebtheit. Für manche Projekte sind die bunten Plastikdrücker aber nicht schick genug, oder man hat die passende Farbe nicht zur Hand. Für den Fall lassen sie sich ganz einfach mit Stoff beziehen. Wichtig ist nur: Der Bezugsstoff sollte nicht zu dick sein, sonst lassen sich die Snaps nicht mehr befestigen. Dünne Baumwollstoffe sind bestens geeignet. Einfach an einem Probestück testen!
Hier kommt mein neues Video-Tutorial!
Viel Spaß beim nachmachen!

Samstag, 13. August 2011

Overallparade

Ich liebe ja Overalls für kleine Mäuse. Ganz besonders für Winterbabys wie mein Bauchbaby. Da ich bei meinem Großen erst sehr spät mit dem nähen begonnen habe und er außerdem ein Sommerbaby war brauche ich jetzt Nachschub in kleinen Größen.
Das Schnittmuster aus der Ottobre, das ich hierfür verwende geht zwar nur bis Größe 62, aber bei den Mehrgrößenschnitten ist das herunterskalieren nicht so besonders schwer. Hier also das Ergebnis aus zwei Tagen Nähmarathon alle in einer schnuckeligen Größe 56!
 Der erste, ganz schlicht mit Sternen drauf.
 Den hier mag ich besonders. Die Farbkombi grau-rot ist so toll!
 Mit Fliegenpilzen - so kommen geliebte Jerseyreste so richtig schön zu Geltung.
 Einen Piratenanzug. Der ist von den Farben am wenigsten neutral. Mal sehen, ob ich ihn meiner Bauchmaus auch anziehe, falls es ein Mädchen wird. Ansonsten wird er einfach verschenkt.
 Als Hingucker habe ich diesmal den wunderschönen Jersey von Janeas World aufgenäht.
 Zum Schluss noch einmal mit Mäuschen drauf.
 Hier habe ich besonders geflucht, weil sich der Stoff verzogen hat und die graue Bündchenware einfach Mist war.
 Ich kann mich gar nicht entscheiden, welchen ich am schönsten finde. Mal sehen, welcher in die Kliniktasche kommt.
Welcher gefällt Euch am besten?
So langsam bin ich wirklich Overall-Profi. Wenn ich überlege, was ich bei den ersten geackert habe. Mit ein paar Tricks geht es nämlich ganz gut.
 Edit: Der Schnitt heißt Jetro und ist aus der Ottobre 4/2008. Die Kapuze ist von der Jacke nr. 4 aus derselben Ottobre.

Donnerstag, 11. August 2011

Ich muss hier mal weiter machen!

Ich habe in der letzten Zeit zwar unglaublich viel genäht, aber irgendwie es nie geschafft, meine Werke hier zu präsentieren. Das liegt einerseits natürlich an der Schwangerschaft. Abends kann ich mich manchmal nur noch schwer aufraffen etwas zu tun und andererseits an den Dingen, die ich genäht habe. Es sind nämlich diesmal fast ausschließlich Sachen für mich. Da wird das mit dem fotografieren immer etwas schwierig.
Jetzt habe ich es aber endlich geschafft, auch etwas für meine kleine Bauchmaus zu nähen. Da wir das Geschlecht nicht wissen wollen, musst es neutral sein (was gar nicht so einfach ist).
Ich habe mit Bodies angefangen - die Bodies von meinem Großen sind einfach zu verwaschen (und auch nicht selbstgenäht) und fast alle kurzärmelig.
 Als Basis habe ich weiß genommen (sie werden sowieso nur drunter angezogen) und mich dann bei den Bündchen ausgetobt.
 Für meinen Großen nähe ich ja mit normalem Shirtausschnitt. In Größe 56 ist das nicht so gut. Deshalb hier mit amerikanischen Ausschnitt.
 Ich habe diesmal beim nähen komplett auf die Schrägbandverarbeitung verzichtet und bin eigentlich ganz angetan vom Ergebnis. Die Bündchen sind so an den Rändern einfach viel weicher. Ich hoffe diese Verarbeitung bewährt sich auch in der Praxis.
 Inzwischen brauche ich ohne Zuschneiden und Knöpfe befestigen pro Body nur noch 20-25 Minuten reine Nähzeit. Da kann man dann gleich 4x Größe 56 nähen....
 und 4x Größe 62.
Da ich immer wieder per email nach meinen Bodies gefragt werde: Ich habe den Schnitt aus der Ottobre verwendet (aber mit langen Ärmeln). Ich überlege schon die ganze Zeit, ob ich zum Body-nähen mit der Overlock mal ein (Video)-Tutorial einstelle, da sich viele doch nicht dran trauen. Dabei ist es wirklich sehr einfach.