Dienstag, 30. November 2010

Geburtstagsgeschenke

Ich hatte vor kurzem Geburtstag und habe mir von meiner Schwester einen Pastaständer gewünscht. Der wurde natürlich gleich eingeweiht. Ich bin echt begeistert. Sonst hatte ich immer riesengroße Probleme meine Nudeln zu trocknen (ich habe dann irgendwann den Wäscheständer benutzt), jetzt ging es ganz fix und einfach.
  Den Teig habe ich aus Harteweizengries, Weizenmehl, Eiern und Wasser gemacht.
 Es passt wirklich viel drauf.
Der nächste Morgen war allerdings etwas ernüchternd. Ich hatte vergessen, die Nudeln im halbtrockenen Zustand abzunehmen und liegend fertig zu trocknen...

 Jetzt sind sie verpackt und werden hoffentlich bald verspeist.

Montag, 29. November 2010

Malmappe genäht

Im Internet kursieren viele tolle Anleitungen für Malmappen. Die meisten sind aber nur für Malblöcke geeignet. Mein kleiner Schatz bekommt von uns aber im Moment nur Schmierpapier für sein Gekrakel. Deshalb musste ein Alternative her. Ich habe meine Mappe mit Klemmbrettbefestigung genäht.
Ich werde vielleicht noch etwas applizieren (wenn ich mich aufraffen kann)
 Ich habe die Mappe mit diesen rutschfesten Tischdeckenunterlagen gefüttert. Das geht echt gut.
 aufgeklappt...
 Ein Fach für Radiergummi und andere Kleinigkeiten.
 Unten ist es mit Snaps befestigt. Da kann mein Süßer gleich mal das Öffnen und Schließen üben.
 Die Stifteaufbewahrung hat mich am meisten Nerven gekostet. Sie ist für die dicken Stifte geeignet, die finde ich besser für kleine Kinderhände.
 Hier die Klemmbrettbefestigung.
 Und das beste zum Schluss: Ein rundum laufender Reißverschluss. So kann nichts heraus fallen und alles sieht ordentlich aus.
Ich werde vielleicht noch Henkel oder ähnliches zum Transport befestigen.
Zwischendurch war ich echt skeptisch, ob das noch mal was wird, aber jetzt gefällt sie mir ganz gut.

Sonntag, 28. November 2010

Einen wunderschönen 1. Advent

wünsche ich allen meinen Lesern!
ich habe meinen Adventskalender heute ausgepackt und bin gerade am befüllen. Es macht so Spaß! 
 

Samstag, 27. November 2010

Pixibuchhülle XXL (Nähanleitung)

Mein kleiner Schatz bekommt in seinen Adventskalender seine ersten Pixibücher. Damit die gleich von Anfang an nicht so herum fliegen bekommt er die Hülle gleich mit. Die normalen Pixibuchhüllen sind ja eher klein und für wenige Bücher. In meine Hülle bekommt man locker 20-25 Bücher rein. Ich habe sie nach meiner Anleitung mit anderen Maßen genäht.

8 Stoffstreifen aus festem Stoff (oder mit Vlieseline verstärkt) je 16x26 cm
1 Stoffstück 16x20cm für die Klappe
2 paar KAM-Snaps oder Klettverschluss

Genäht habe ich genau so wie in der Anleitung beschrieben. Damit mehr hinein passt habe ich allerdings die Steppnähte, die die einzelnen Taschen zusammen halten 2,5 und nicht 1,5cm vom Rand entfernt gemacht.

 Hier ist noch reichlich Platz....
 So, die kommt noch mit in den Adventskalender!

Mittwoch, 24. November 2010

Zwischendurch...

Ich bin eigentlich immer am stricken. Irgendwie bin ich aber bislang noch gar nicht auf den Gedanken gekommen, das auch hier zu veröffentlichen. Gut, ist auch etwas langweilig, weil ich fast nur schlichte Socken stricke. Ich habe schon ganze Regia-Kollektionen verstrickt. Hauptsächlich stricke ich für meinen Mann und mich (wir haben zusammen bestimmt fast 70 Paar selbstgestrickte Socken).
Mein Süßer hatte letztes Jahr noch Wollsocken an. Jetzt mag er die nicht mehr. Deshalb habe ich welche mit Baumwollanteil gestrickt. Die zieht er gerne an.
Hier mal stellvertretend für die vielen Socken ein Paar Kleine...

Dienstag, 23. November 2010

Noch ein Gewinnspiel

Hier könnt ihr schöne Wolle bei Magicflake gewinnen!

Blog-Geburtstags-Verlosung

Mein Blog ist 1 Jahr alt!!!!!!
Im November vor einem Jahr habe ich mit dem bloggen angefangen und bisher sehr viel Freude daran gehabt. Das möchte ich zum Anlass nehmen, mal wieder Euch etwas zurück zu geben und verlose deshalb die beiden Zwergenmützen, die in den Anleitungen zu sehen sind. Das Walkmodell ist für den Kopfumfang 48 geeignet. Es besteht aus sehr schönem roten Wollwalk und ist mit ganz feinen kuscheligen Fleece gefüttert. Die Bändel sind aus Bündchenware (Baumwolle).
 Das Nickymodell ist aus ganz tollen, dicken Nicky, der mit bunt geringelten Jersey abgefüttert ist. Die Bändel sind aus Sanetta-Bündchenware. Diese Mütze ist für Kopfumfang 50 geeignet.
  Wenn ihr eine der beiden Mützen gewinnen wollt könnt ihr mir hier bis zum
1. Dezember 20.00h einen Kommentar hinterlassen.
Bitte gebt mit an, ob welches Modell ihr gewinnen wollt. Wenn ihr auf Eurem Blog dafür Werbung macht, oder ein eingetragener Leser seid bekommt ihr die doppelte Gewinnchance. 

Sonntag, 21. November 2010

Videoanleitung Zwergenmütze II (Nähanleitung)

  So, hier kommt noch die Videoanleitung zu meiner Zwergenmütze. Das Schnittmuster gibt's per email:
SchnabelinaX(ad)googlemail.com
Bei Fragen wendet Euch gerne an mich.

Die Zwergenmütze kann man auch aus Walk oder Fleece nähen. Hier gehts zur Nähanleitung.
Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir Bilder von Euren Werken schickt. Ich veröffentliche sie dann auf meinem Blog: Inspired by Schnabelina

Edit: Der Schnitt ist als Freebook bei Farbenmix erhältlich:
http://www.farbenmix.de/freebooks/7041-zwergenmuetze.pdf

Zwergenmütze Nähanleitung I

 Die Zwergenmütze kann man auch aus Nicky nähen. Hier gehts zur Videonähanleitung.

Ihr braucht:
ca. 30x40 cm Wollwalk oder Fleece
ca. 30x40 cm dünner Fleece oder Jersey zum Füttern
ca. 50 cm Gummiband
2 Bändel, je ca 15-20 cm

Für die Verarbeitung mit unflexiblen Stoffen das Schnittmuster bitte eine Größe größer als der gemessene Kopfumfang wählen. Das Schnittmuster erhaltet ihr kostenlos per e-mail (pdf):
SchnabelinaX(ad)googlemail.com

Das Schnittmuster in der gewünschten Größe aus dem Oberstoff und dem Futterstoff in doppelter Stofflage ausschneiden, dabei die Nahtzugabe nicht vergessen.
Die Mütze hinten und oben zusammen nähen. Dabei immer vom Mützenzipfel aus nähen. Den erkennt man auf dem Schnittmuster als Punkt.
Die beiden Mützenteile rechts auf rechts ineinander stecken.
Dabei die Nahtzugabe von den Nähten öffnen, damit die Naht an dieser Stelle nicht zu dick wird.
Die Stellen, an denen später die Bändel hingenäht werden mit zwei Stecknadeln markieren. Man erkennt sie im Schnittmuster an dem kleinen Kreuz.
Dann werden die Teile aufeinandergesteppt. Dabei für die Bändel ein Stück offen lassen...
und eine etwas größere Wendeöffnung im Nacken lassen.
Die Mütze wenden.
Die beiden Mützenteile an der Naht aufeinander stecken und ringsherum absteppen. Dabei wird die Wendeöffnung geschlossen, die Öffnungen für die Bändel dürfen aber nicht geschlossen werden.
Zur Erinnerung stecke ich mir immer eine Nadel an die entsprechenden Stellen.
Jetzt wird parallel zur ersten Naht ein Tunnel in etwa 1 cm Abstand rundherum genäht. Durch diesen wird dann das Gummiband gefädelt.
Jetzt die Mütze leicht raffen (am besten am Kind ausprobieren, wie viel nötig ist) und das Gummiband entsprechend zusammen knoten oder -nähen (nicht vom Bild verwirren lassen, da ist es noch nicht komplett durchgezogen).
Dann die Bändel in die Öffnung schieben...
und mehrmals an der Kante fest nähen. So wird auch die Bändelöffnung gleich mit geschlossen.
Wer möchte kann auch noch das Gummiband mit einigen Nähten fixieren, damit man die Raffungen genau da hat, wo man möchte.
Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir Bilder von Euren Werken schickt. Ich veröffentliche sie dann auf meinem Blog: Inspired by Schnabelina

Edit: Der Schnitt ist als Freebook bei Farbenmix erhältlich:
http://www.farbenmix.de/freebooks/7041-zwergenmuetze.pdf

Samstag, 20. November 2010

Noch ein Fleece Jacke

für mich! Wieder nach einem abgeänderten Burda Schnitt.
Diesmal etwas sportlicher gehalten:
 Ich habe viel mit Bündchenware gearbeitet und die ganzen Kanten damit versäubert.
 Dafür habe ich mir extra den ganz breiten Schrägbandformer gekauft.

Freitag, 19. November 2010

Für ein kleines Mädchen

deren Mama Brustkrebs hat: Ein Herzkissen. Ich habe es nach der Anleitung auf dieser Seite genäht. Mit dem Schnitt bin ich nicht so zufrieden, den werde ich etwas verändern, falls ich mal wieder so ein Kissen nähen sollte. Die Stoffkombi hatte ich schon bei meiner Schürze und finde sie genial.

Samstag, 13. November 2010

Overall

Ich bin ja ein bekennender Overall-Fan. Diese Dinger sind einfach zu schön und machen so viel Spaß beim nähen. Deshalb musste ich auch gleich noch welche zum verschenken machen.
Einmal in Mini-Größe - der Vater ist Organist an der betreffenden Kirche.



Und einmal mit Elefant.
Die Fotos stammen von der beschenkten....
Ach, wenn ich das so sehe, ich muss unbedingt mal wieder Applis machen. Bei den Kleidern, die ich meinem Süßen momentan nähe passt das nicht so richtig find ich.

Mittwoch, 10. November 2010

Jacke für meine Schwester

Ich habe meiner Schwester zum Geburtstag einen Gutschein für ein Kleidungsstück geschenkt. Jetzt war sie endlich mal wieder bei uns, und wir konnten Stoff und Schnitt aussuchen. Nachdem ihr die Jacke für meinen Süßen so gut gefallen hat, haben wir uns auf eine ähnliche nur mit rot-blau entschieden.
 Der Schnitt ist aus einer älteren Burda. Natürlich von mir abgeändert und auf Wunsch wieder mit großem Kragen.
Meine Schwester liebt sie schon jetzt und wird sie hoffentlich viel tragen :).

Montag, 8. November 2010

Tragefotos von der Wollwalkjacke

So, jetzt kann ich Euch auch endlich Tragefotos von der Wollwalkjacke zeigen.
 Noch im Oktober entstanden. Das war echt ein goldener Herbst!
 Mein Kleiner hat ganz viele Blätter, Kastanien, Nüsse und "Haarebutter" gesammelt
Ich hab noch etwas Stoff übrig, davon nähe ich bestimmt noch eine passende Hose.

Sonntag, 7. November 2010

Kinderschürze, oder Adventskalenderfüllung 1

Mein Kleiner und ich kochen immer gemeinsam. Das ist meisten sehr lustig, manchmal aber auch echt stressig. Er steht dann immer neben mir auf dem Stuhl und probiert alles (auch rohe Kartoffeln!!!!), was er in die Finger bekommt. Helfen ist auch angesagt. Genial hierfür ist der Genius Zwiebelschneider. Den kann er fast schon alleine bedienen, nur die Kraft zum runterdrücken fehlt noch.
Beim Schälen bekommt er von mir immer den Glasöffner und schabt damit auf der Kartoffel. Heute haben wir gemeinsam Feta paniert (nach diesem Rezept). Als erstes musste er natürlich in das Ei greifen, dass unschuldig im Schälchen schwamm. Irgendwie haben wir es dann noch hingekriegt, aber es war eine ganz schöne Sauerei.

Bevor wir mit dem Kochen anfangen achtet er inzwischen darauf, dass er seine Schürze (eine abgelegte von mir) angezogen bekommt. Die ist natürlich Meilen zu groß und muss mehrmals herumgewickelt werden.
Für den Adventskalender habe ich heute eine für ihn passende genäht. Natürlich mit Tasche.
 Da der Stoff sehr dünn ist, konnte ich zweilagig nähen. Die große Tasche vorne ist geteilt.
 Die Regulierung des Halses erfolgt über Snaps.
 Vorne habe ich den Patchworkstoff genommen, hinten einen wunderschönen Pilzstoff. Man könnte sie theoretisch auch anders herum anziehen, aber ich habe nur vorne eine Tasche. Mein Label darf natürlich auch nicht fehlen.
 Hier noch mal die Tasche mit Kochlöffel und Glasöffner (der sehr genial ist), den er für einen Kartoffelschäler hält.