Sonntag, 12. Dezember 2010

32 Sterne - ohne Gleichen

Ich habe mal wieder eine Großproduktion gestartet. Ich mache jedes Jahr für meine Schüler eine Kleinigkeit: Weihnachtsbäumchen aus Schokolade, Domino-Lokomotive, Schneemänner, Knusperhäuschen und dieses Jahr Lebkuchensterne. Das Rezept dazu habe ich schon mal letztes Jahr gepostet: weiche Lebkuchen. Ich finde sie wirklich lecker, sie müssen nur eine Woche liegen. Ich habe das Rezept mal drei genommen und 4kg Teig erhalten (hier noch mal vielen Dank an meine Kenwood, die hat gar nicht gemuckst).











4 Kommentare

  1. Oh wie wunderschön!!! So bunt und zuckrig....hach das liebe ich ;) Ich backe manhcmal auch für meine FusspflegekundInnen. Viel Arbeit, aber ganz ganz viel leuchtende Augen.
    Liebe Grüessli
    Dany ( irgendwo habe ich bei Dir Zwergenmützen gesehn, kann man die Anleitung dazu kaufen??)

    AntwortenLöschen
  2. Wieso müssen die denn 1ne Woche liegen?
    Wo legst du die denn ab?
    In eine Dose oder wie?
    Werden die dann nicht total hart?

    GLG Tadewi

    AntwortenLöschen
  3. also das ist schon mehr als eine kleinigkeit - toll, daß du dir so eine mühe machst. hoffentlich schätzen das deine schülerchen...
    traumhaft schön!!!
    glg und danke, du bist die 50.regelmässige leserin auf meinem blog - endlich ♥
    anja

    AntwortenLöschen
  4. @ Tadewi die werden erst durch das liegen weich. Ziehen die Feuchtigkeit aus der Umgebungsluft. In der Dose funktioniert es aber auch. Sie müssen halt durchziehen.
    Nach dem backen sind sie erst total weich, werden dann aber steinhart. Nach einer Woche (oder schon etwas früher) zergehen sie auf der Zunge.
    Grüße

    Rosi

    AntwortenLöschen