Freitag, 8. Januar 2010

Eine Jacke aus Wollwalk

Bei meiner letzten Shoppingtour bin ich über eine grüne Fleece-Jacke gestolpert. Grün ist eigentlich gar nicht meine Farbe, aber der Schnitt war so toll, dass ich die Jacke unbedingt haben musste.

Sie hat Raglanärmel und eine Kapuze.

Ich habe mir dann die Mühe gemacht und den Schnitt abgepaust. Das war nicht ganz einfach, weil die Schnittführung etwas kurvenreicher ist, aber irgendwann hab ichs dann doch noch hinbekommen. Beim nähen musste ich dann natürlich noch mal einige Änderungen vornehmen und den Schnitt anpassen, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen.




Statt der Kapuze habe ich einen gestrickten Kragen angenäht, der ganz toll ist, weil er sich schön anschmiegt und warm hält. Dafür habe ich schwarze und graue Regia-Sockenwolle (doppelt) genommen und 2-rechts 2-links gestrickt.




Auch konnte ich das erste mal meine Labels annähen.




Ich werde den Schnitt sicher noch einmal verwenden und vorher etwas perfektionieren. Ich muss mich gleich mal auf die Suche nach schönem Wollstoff machen!


Das tolle an den Raglanärmeln ist, dass die Jacke dadurch schön bequem wird, aber trotzdem schick bleibt!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen