Freitag, 20. November 2009

Weihnachtsbäumchen aus Schokolade

Heute möchte ich Euch eine süßes Mitbringsel vorstellen, dass ich mir vor zwei Jahren ausgedacht habe, und dass an Weihnachten als Tischdeko oder süßes Mitbringsel nicht mehr fehlen darf. Es ist auch toll mit Kindern zu basteln, sofern sie schon ein bisschen geschickter sind.

Ihr braucht:

Butterbrotpapier + Tesa
ca. 25 g Schokolade oder Kuvertüre
einige M&M's oder gehackte Mandeln
1 Schokokranz mit Nonpareilles
1 Butterkeks
2 Gummibärchen
einige Gold und Silberkügelchen
geriebene Mandeln
Puderzucker
Zitronensaft
grüne Lebensmittelfarbe
Eierkarton

Aus dem Butterbrotpapier kleine Tütchen formen und mit einem Tesafilm fixieren. Dazu das Butterbrotpapier doppelt nehmen und an der Falz eindrehen.











Die Tütchen in einen leeren Eierkarton stellen.



Die Schokolade schmelzen und einen kleinen Teil in ein Tütchen gießen. Dann entweder ein paar M&M's (oder gehackte Mandeln - was ihr halt grad da habt) hinein geben und den Rest mit Schokolade auffüllen.







Abkühlen lassen und vorsichtig aus dem Papier herauslösen.







Aus etwas Puderzucker, Zitronensaft und grüner Lebensmittelfarbe eine Zuckerglasur herstellen. Die geriebenen Mandeln mit grüner Lebensmittelfarbe (flüssig) einfärben. Den Schokoladenkegel mit der Zuckerglasur einstreichen und in den geriebenen Mandeln wälzen.







Die Christbaumkugeln mit etwas Zuckerglasur befestigen.




Eine Zuckerglasur ohne Lebensmittelfarbe herstellen und in einen Gefrierbeutel oder eine kleine Spritztülle füllen.
Auf der Prinzenrolle den Schokokranz mit Zuckerglasur festkleben, dann den Weihnachtsbaum ebenfalls festkleben



Zwei M&M's als Geschenke aufkleben (evtl. mit Geschenkband verzieren) und zwei Gummibärchen dazu kleben.



Am besten in durchsichtiger Geschenkfolie verpacken



15 Kommentare

  1. Wow, das ist ja ne tolle Anleitung!
    So was würde ich auch gerne geschenkt bekommen!
    Ob ich das mal nachmache... ich glaub da müßten die Kinder schlafen sonst wäre schon vorher alles weg!
    LG
    Uli

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht so obermäßig klasse aus! Ich speicher mir das gleich mal ab!

    AntwortenLöschen
  3. Ich war bis jetzt auf der Suche nach einem netten, persönlichen Wichtelgeschenk. Durch diese tolle Anleitung habe ich das Richtige gefunden. Persönlich, kreativ und total nett!

    Danke für dieses tolle Rezept!

    AntwortenLöschen
  4. Mein Gott sind die süüüß... wie kommt man nur auf sowas??? :))

    AntwortenLöschen
  5. Die Anleitung ist ja toll. Vielen Dank für diese tolle Idee! Ich denke ich mach die mal nach und zeig sie die Tage auf meinem Blog mit Verlinkung zu Dir. LG Silke

    AntwortenLöschen
  6. Wie süß! Ich will auch einen ^^

    AntwortenLöschen
  7. Fertig!!! Tole Idee, danke nochmal! Auch wenn ich nicht gaaanz richtig lag bei dem Zutaten!! *hust

    http://sewingarea.blogspot.de/2012/12/leckere-geschenke.html

    LG Silke

    AntwortenLöschen
  8. ne super idee was den kinder mit sicherheit viel spaß machen wird,,,,ich werd das mit meiner rassebande ausprobieren

    AntwortenLöschen
  9. tolle Sache und super beschrieben!

    AntwortenLöschen
  10. Auch ich finde diese Idee super, möchte es am Wochenende mal versuchen.
    Frage mich nur, wo ich solche Gold- und Silberkugeln bekomme, hat vielleicht jemand von euch eine Idee?

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das gibt es eigentlich in jedem gut sortierten Supermarkt bei den Backwaren!

      lg
      Rosi

      Löschen
  11. Oh Himmel.... Sind die toll. Ich bin erst seit 2011 Leserin bei Dir und wühle mich gerade durch alte Posts... Du bist so kreativ. Ich find das echt sensationell, es ist so inspirierend...
    Lieben Gruss
    Ina

    AntwortenLöschen
  12. Etwas verspätet, aber liebe Grüße ;)
    Ich hoffe, der Link geht?
    http://imageshack.com/a/img801/4831/zvtp.jpg

    Danke für die tolle Anleitung! Super einfach, nur dass meine Hände schnell zu warm waren.
    Wie man sieht: Wir hatten keine Kugeln, wir haben einfach Karamelllametta genommen, mit ein wenig Übung sah es auch noch besser aus. Ist nur leider bei Zimmertemperatur relativ schnell in den Baum "reingeschmolzen"

    AntwortenLöschen
  13. Ist das toll! Das mache ich heuer zu Weihnachten!
    Gruß
    Sonja

    AntwortenLöschen
  14. Danke für die nette Idee :-)

    https://lilawundersterne.wordpress.com/2016/12/21/schokoladen-weihnachtsbaeume-als-kleine-praesent/

    AntwortenLöschen