Freitag, 27. November 2009

Ein Himmelbett!

- für unser kleines Engelchen!

Heute möchte ich mal Lausis Schlafplatz zeigen:



Eigentlich dachte ich mal, wir würden ein Familienbett haben, aber nach der Geburt musste ich leider feststellen, dass mein Spuckkind in unserem Wasserbett noch viel mehr gespuckt hat, und dass ich ein zu unruhiger Schläfer bin und mein Kind ständig wecke. So haben wir uns für die Variante Beistellbett entschlossen und sind sehr glücklich damit.

Damit die Schlafecke nicht so kahl aussieht habe ich einen Wiegenhimmel aus einem hellblauen Baumwollbatist mit Lochstickerei genäht und ihn mit einem Zartrosa Chiffon gefüttert. Die Baumwollspitze habe ich einmal geschenkt bekommen. Bislang wusste ich nichts damit anzufangen, doch als ich die Stoffe für den Wiegenhimmel beisammen hatte zeigte sich, dass sie perfekt passt.




Daneben steht unser Still-licht. Inzwischen können wir zwar ganz gut ohne stillen, aber er ist toll, ein solches Licht zu haben. Durch die Tücher ist es nämlich ganz diffus, so dass man nachts nicht geblendet wird.



Beim nähen des Himmels habe ich viel geflucht, da der Chiffon sehr schwer zu bearbeiten war.

Der Kristall ist sozusagen ein Familienerbstück. Er hing schon über dem Bettchen von meinem Bruder...

Hier auch noch Lausis Babydecke. Ich habe sie während der Schwangerschaft gestrickt und benutze sie immer für den Mittagsschlaf. Nachts schläft mein Süßer nämlich im Schlafsack!



Das die Farben so perfekt zueinander passen ist Zufall!!!

In dem Sinne wünsch' ich Euch eine erholsame Nacht!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen