Montag, 28. Juli 2014

Schnittmuster für die SchnabelinaHipBag in Big online

Ich habe es am Wochenende endlich geschafft, Euch das Schnittmuster für die HipBag in Big fertig zu machen. Außerdem habe ich an der normalen Größe und an der Kindergröße noch einige Sachen ergänzt. Bei der Kindergröße hat nämlich das Skalierungsquadrat gefehlt und bei der normalen Größe war die Beschriftung der Teile durcheinander gekommen. Es wäre also gut, wenn ihr Euch noch einmal alle Größen herunterladet. Ich mache mich dann auch noch ans Ebook, aber das wird noch etwas dauern, ich brauche gerade dringend eine Pause.


Bitte messt so lange die Länge für die Reißverschlüsse selbst auf dem Schnittmuster nach. Gebt bei der Länge der aufgesetzten Taschen immer noch ein bisschen hinzu (so 2-3 cm) dann habt ihr es etwas einfacher mit dem Absteppen des Reißverschlusses.
Ansonsten würde ich Euch für die Big empfehlen, ein Gurtband in 40 mm Breite zu verwenden. Die Tasche wird ja dann schon schwerer und wir wollen ja unseren schönen Hüftspeck nicht quetschen oder?
Ich benutze meine sehr gerne und sie hat sich auch schon als Taschenorganizer bewährt.
Dann muss ich hier noch einmal ein Dankeschön loswerden:
Alexandra aus der Schweiz hat mir ein Paket mit vielen tollen Baumwollstoffen zukommen lassen! Vielen Dank Dir! Ich habe mich sehr darüber gefreut!

Donnerstag, 24. Juli 2014

Röckli-Duo

Meine Tochter hat ein absolutes Lieblingskleidungsstück und zwar ihr Röckli, dass ich damals für sie genäht habe. Ich weiß nicht, ob es daran liegt, dass ich auch eines aus dem Stoff habe, jedenfalls muss dieses Teil immer angezogen werden. Sie zieht es sich inzwischen auch selbst an, wenn sie ihn irgendwo in der Wäsche findet. Aber leider ist das Röckli aus dem letzten Jahr und wird deshalb nicht mehr lange passen (eine Weile wachsen die Teile ja schon mit!). Jedenfalls war hier dringend Zeit für Nachschub.
 Die beiden Stoffe von Kiri-Kari kennt ihr ja schon vom Sonnenhut und von der HipBag.

 Ich hatte diesmal Probleme mit der Rüsche. Leider hatte ich nicht gesehen, dass der Punkte-Stoff nur 110 breit liegt und so war die Rüsche beim Annähen mit dem Ruffler viel zu kurz. Also musste ich nachordern.
 Hier nochmal meiner (den von der Prinzessin durfte ich nicht fotografieren, sie hat ihn nicht mehr ausgezogen).

Dann schulde ich Euch noch ein Trage-Foto von meiner HipBag in Big. Sie passt nämlich perfekt zu dem Rock.
 Hier noch einmal der Vergleich zur normalen Größe.
 Die HipBag eignet sich auch sehr gut als Bodybag finde ich (das geht noch besser, wenn man den Hüftgurt nicht ganz so kurz macht wie ich). Ich trage sie auch oft als Handtasche. Sehr vielseitig das Teil.
Jetzt noch schnell zu rums damit!

Dienstag, 22. Juli 2014

Gewinner des Steckschnallen-Sets!

Sagenhafte 420 HipBags sind zusammengekommen! Ich habe gestern den Zufallsgenerator angeschmissen und zwei Gewinner für das Steckschnallenset ausgelost:
Gewinner Nr. 1 ist http://iliketoquiltblog.blogspot.de/
Gewinner Nr. 2 ist http://hummelschn.blogspot.de/

Herzlichen Glückwunsch Euch beiden!

Freitag, 18. Juli 2014

Freutag!

Heute gibt es wieder Grund zum freuen! Zuerst über die fast 400 (!!!!) HipBags, die bisher in der Sammlung sind und dann noch über drei Päckchen, die mir die Woche versüßt haben!
Das erste kam von Dominique mit tollen hamburger liebe-Stöffchen und schönen Sachen für die Kinder:
 Das zweite kam von Berit und Niki mit tollen Jerseys, Webbändern und Tragetuchstoffen.
 Und das dritte kam von Melli. Ich habe nämlich ihr neuestes Rockschnittmuster (das es irgendwann mal als Freebook geben wird) digitalisiert. Jetzt ist erst mal wieder Melli dran mit testen und Ebook schreiben, und dann gradiere ich noch ein paar Größen dazu....
Euch allen ganz vielen lieben Dank! Ich bin immer so gerührt, dass so viele Menschen an mich denken und mir etwas schicken, da fehlen mir einfach die Worte.
Jetzt ab damit zu Freutag!

Donnerstag, 17. Juli 2014

SchnabelinaHipBag in BIG!

Ich freue mich hier täglich über die wachsende Anzahl von wunderschönen HipBags, die ihr hier jeden Tag hochladet. Bis Samstag bleibt die Linkliste noch offen. Wer eine Tasche genäht hat, aber das mit dem hochladen nicht packt kann mir die Fotos gerne schicken, ich lade sie dann für Euch hoch. Ich war in der Zwischenzeit auch nicht untätig. Ich wollte mir nämlich noch eine HipBag in groß nähen, da ich sie auch als Taschenorganizer verwenden wollte und in die normale mein ganzer Krimskrams einfach nicht rein passt. Ich habe ewig rumprobiert wegen der Größe, aber jetzt passt es glaub ich ganz gut. Ich habe diesmal 40mm Gurtband verwendet, das fand ich passender für die Größe, vor allem weil sie mit Geldbeutel und Co doch sehr schwer wird.
 Als Basis habe ich einen wunderschönen changierenden Jeans vom Stoffmarkt genommen. Dazu kamen noch die tollen Punkte von Riley Blake (ich liebe Punkte, die gehen immer oder?)....
 ...und innen gab es wieder den schönen Sternenstoff von Stenzo, den ich Euch hier schon gezeigt habe.
 Hier seht ihr noch mal den Größenvergleich mit der normalen HipBag...
 ...und hier alle Größen! Die neue Größe wird es natürlich auch für Euch geben! Ich muss noch die restlichen aufgesetzten Taschen fertig machen, dann lade ich sie hoch.
Die Baumwollstoffe kamen diesmal ein KiriKari-Stoffe. Christine hat mich gefragt, ob ich mal etwas von ihr vernähen würde, da habe ich gerne zugesagt, die Stoffauswahl in ihren kleinen Shop entspricht nämlich genau meinem Geschmack! Ich konnte mich zuerst gar nicht entscheiden.
Jetzt noch schnell rüber zu rums und schauen, was die anderen Mädels diese Woche so getrieben haben!

Montag, 14. Juli 2014

Happy, happy, happy little Star!

Vielen Dank für Eure lieben Kommentare zu meinem Kapuzenshirt. Natürlich ist es nicht nur bei diesem einen Teil geblieben. Für meine kleine Maus gab es auch eine Kombi.
Vorsicht Bilderflut!





 Ich habe lange überlegt, was ich für ein Oberteil mache. Eigentlich wollte ich ein Kleidchen machen. Meine Süße steht aber im Moment total auf Röcke. Wenn ich ihr ein Kleidchen anziehen will beschwert sie sich immer, dass das so gar kein Röckli sei. Also bin ich umgeschwenkt auf einen Body. Da er ja auch ein kleines bisschen wie mein Shirt aussehen sollte habe ich einen Trotzkopf-Body gebastelt. Wie ihr das kombiniert, habe ich Euch ja schon hier am Kleidchen gezeigt.
 Dazu gab es natürlich eine Leggins in cooler 7/8 Länge. Naja, eigentlich sollte sie ja nur 3/4 lang werden aber so find ich das fast noch besser.
 Und dazu noch ein Röckli.
 Ich habe als Basis dunkelblauen Sweat verwendet, sonst würde mir die Kombi einfach zu bunt werden.
 Zuerst habe ich die Blumen mit Vliesofix aufgebügelt und appliziert.
 Unten gab es noch eine schöne Rüsche. Dank meines Kräuselfußes ging das aufsteppen wirklich leicht.
 Die Schleife oben ist nur ein Fake. Das Röckli hat als Bund Bündchenware mit einem Gummiband drin.
 Dann als allerwichtigstes: Eine Tasche. Hier habe ich mir einfach meine Wunschform aufgezeichnet, zweilagig zugeschnitten und rechts auf rechts verstürzt. Dann musste ich nur noch die untere Bogenkante auf den Rock aufsteppen. Eigentlich eine ganz easy-Sache, die ich bestimmt noch einmal machen werde, vor allem, weil das Fräulein gerade überall Taschen fordert (wobei ich dank der MiniHipBag wirklich aus dem Schneider bin, die wird morgens umgeschnallt und es gibt keine Klagen mehr!).

 Wer noch nach dem Schnittmuster für das Röckchen fragt: Es ist ganz simpel: Einfach mein Röcklischnitt etwas weniger ausgestellt.

 Man merkt schon, dass der Größenunterschied nicht mehr ganz so heftig ist.
 Eigentlich wollte ich noch Partnerfotos machen, aber die kleine Maus war so gar nicht in Stimmung. Zum Glück hatte ich die Einzelfotos von ihr schon am Tag vorher gemacht.
 Dafür hat sie mir dann Gänseblümchen gepflückt!
Heute um 12:00h ist es endlich soweit! Ihr bekommt nämlich diese wunderschönen Stoffe aus der Feder von hamburger liebe exklusiv bei Stoff&Liebe!

Sonntag, 13. Juli 2014

Heute bin ich dran!

Ihr kennt mich ja schon. Ich bin hier öfters unterwegs.
 Heute möchte ich Euch was zeigen.
 Ich habe Euch nämlich ein Bild gemalt.
 Da schaut mal:
 Ist das nicht schön?
 Bis zum nächsten mal!
Mein neuer Sommerhut ist nach dem Schnittmuster Sonnenschein entstanden (kleinen Krempe). Den schönen Sternenstoff hat Mama von KiriKari-Stoffe.

Freitag, 11. Juli 2014

Gute Nacht!

Mein Großer hat ganz lange im Schlafsack geschlafen. Ich hatte schon letzten Sommer probiert, ob er nicht mit Decke schlafen möchte, aber das hat noch gar nicht geklappt. Er schläft sehr unruhig und friert selten und hat sich eigentlich nie selbst zugedeckt. Nur ich war dann ständig wach und habe die Decke zurecht gerückt. Diesen Sommer wollte ich noch einen Versuch starten. Nachdem mir eine große Decke zu unhandlich und eine kleine Decke zu klein war habe ich selbst eine genäht. Dafür habe ich meine Sweatreste und einen hellgrauen Sweat, der mit nicht so gut gefallen hat zu Quadraten geschnitten und mit der Overlock zusammengetackert!
 Als Einlage habe ich den Rest des Warm&Natural verwendet, den ich noch von meinem Schlafsackprojekt übrig hatte.
 Hinten habe ich den gleichen Baumwollstoff genommen, aus dem ich auch das Binding gemacht habe. Der schöne Baumwollstoff war ein Geschenk und er hat gerade so noch gereicht.
Das Quilten, vor dem ich großen Respekt hatte, ging dank des tollen Vlies wirklich gut. Das war sozusagen die Generalprobe für meinen Quilt an dem ich bislang aus Zeitgründen noch nicht weiter arbeiten konnte. Aber ich habe es mir für die Ferien fest vorgenommen!
Die Decke lässt sich ganz einfach in der Waschmaschine waschen. Ich hatte sie auch schon ein paar mal drin und sie ist noch immer schön. Mein Sohn liebt sie und sie ist genau richtig dick für ihn.