Dienstag, 20. September 2016

Fürs Baby

Dieses Set ist für mich etwas ganz besonderes. Es ist nämlich das erste Teil, dass ich fürs Baby genäht habe. Zu dem Zeitpunkt wusste ich gerade, dass ich schwanger war. Nachdem ich für meine zwei Großen die Schlafanzüge zugeschnitten hatte, gab es aus den Resten noch ein MiniBabyset aus Regenbogenbody und Luisa-Hose.

Samstag, 17. September 2016

Kuschel-Schlafi

Auch für meine Tochter gab es ein Teil aus der neuen Eigenproduktion von Stoff&Liebe. Dabei habe ich aber etwas gemogelt. Der Stoff für Beine und Arme ist noch aus der ersten Hasen-Kollektion. Ich hatte die Teile damals zugeschnitten. Für das Vorder- und Rückenteil hat der Stoff aber nicht gereicht. Irgendwie konnte ich keinen passenden Kombistoff dafür finden. Bis die Hasen-Kollektion Teil II hier eintrudelte. Beide Stoffe ergänzen sich nämlich prima.



 Genäht habe ich eine Kombi aus Regenbogenbody Oberteil und der Luisa-Hose.

 Die schmal geschnittene Hose ist wirklich perfekt für Schlafanzüge. Ich habe jetzt auch endlich mal geschafft, den Schnitt fertig zu stellen. Zumindest bis Größe 146. Ich werde ihn die nächsten Tage mal hochladen. Leider habe ich noch nicht die ganzen Designbeispiele sortiert. Die reiche ich dann mal nach. Durch die Schwangerschaft geht hier alles ein bisschen (viel) langsamer.
 Die Hose wird es als Mädels- und als Jungsversion. Wobei der Unterschied nur in der vorderen Schrittnaht liegt. Dort habe ich die Jungsversion einen Hauch großzügiger geschnitten.




*Material gesponsert*

Freitag, 16. September 2016

Weißt Du eigentlich....

...wie lieb ich Dich habe? Einen schöneren Satz kann man eigentlich nicht zu einem neuen Erdenbürger sagen. Deshalb musste ich die neue Eigenproduktion von Stoff&Liebe auch unbedingt fürs Baby vernähen. Nachdem ich noch nicht weiß, ob es ein Junge oder ein Mädchen wird kann ich es dann auch verschenken. Genäht habe ich das Set in Größe 68.
 Vernäht habe ich den kleinen und großen Hase als Regenbogenbody. Dazu gab es einen Kuschelanzug nach Klimperklein.
 Der Blätter-Kombistoff gefällt mir besonders gut. Die dazu passende Stickdatei habe ich ja schon für meine Kuscheldecke erstellt. Für den Anzug musste ich sie nur noch verkleinern. Ich mag das plastisch-filigrane der Blätter sehr.
Die Stoffe wird es in lila und grün geben. Dazu gibt es auch noch ein ganz tolles Paneel.Vielleicht nähe ich die gleiche Kombi einfach noch mal mit den grünen Stoffen? Dann habe ich auf jeden Fall die Auswahl.
Die Stoffe bekommt ihr heute bei Stoff&Liebe!
*Material gesponsert*

Donnerstag, 15. September 2016

Kreuzkleid mit Kugel!

Endlich kann ich Euch mal wieder etwas für mich zeigen. Ich gebe zu, es liegt hier noch so einiges, aber ich habe gerade so gar keine Lust alles zu fotografieren. Die letzten Tage, als es so heiß hier war hatte ich aber mal wieder mein Kreuzkleid an und die Gelegenheit zum fotografieren gleich genutzt.
 Genäht habe ich das Kleid aus einem meiner Lieblingsmotive von Stoff&Liebe. Pavo heißt die (leider schon ausverkaufte) Eigenproduktion. Meine Tochter hat ein Partnerkleid dazu, dass ich hier schon gezeigt habe.
 Als Schnitt habe ich hier das weite Rockteil (vom Maxikleid) gekürzt genäht. So passt das auch noch mit Babybauch.
 Ich habe noch ein Kleid mit normalem Rockteil, dass ich sehr gerne trage und mir sogar noch ganz gut passt. Das ist allerdings aus Viscose und somit etwas dehnbarer als Baumwolljersey mit Elasthan.
 So langsam geht es hier auch schon auf den Endspurt zu. Ich habe jetzt noch etwas über 6 Wochen. Im Gegensatz zum Beginn der Schwangerschaft (wo mir einfach nur schlecht und ich ziemlich erschöpft war) geht es mir den Umständen entsprechend gut. Klar wird es langsam sehr anstrengend, viele Tätigkeiten machen einfach keine Spaß mehr (wie z. B. Autofahren), aber ich habe eigentlich noch relativ viel Energie. Das Einzige, was mich gerade noch etwas stört ist die Beckenendlage von unserem Minispatz. Dadurch liegt der schwere Kopf oft auf dem Magen oder der Lunge oder drückt am Rippenbogen und das fühlt sich gar nicht gut an.
Drückt mir doch bitte mal die Daumen, dass sich der Bauchbewohner ganz schnell dreht!
verlinkt bei rums
*Material gesponsert*

Dienstag, 13. September 2016

Eulen-Malmappe

Schon damals, als ich die Anleitung für das Patchwork-Magazin geschrieben habe, hatte ich eine zweite Malmappe zugeschnitten. Ich war mir erst nicht ganz sicher, welche ich für die Fotostrecke nehmen sollte. Allerdings lässt sich rot immer nicht so gut fotografieren, deshalb vermeide ich es immer für solche Anleitungen. Also habe ich einen anderen Zuschnitt vernäht. Seitdem lag dieser Zuschnitt hier in der UFO-Box. Jetzt habe ich ihn endlich genäht. Als Geburtstagsgeschenk für einen Klassenkameraden von meinem Sohn.
 Für außen gab es den Lieblings-Eulen Stoff von meinem Sohn. Leider ist der jetzt wirklich alle.
Innen habe ich noch einen Karabiner angenäht. So kann man auch mal zusätzlich etwas befestigen. Mein Sohn durfte dann noch die Mappe etwas füllen und hat ein paar Labyrinthe und ein "malen nach Zahlen"-Bild vorbereitet.
 Ich habe diesmal auch noch Henkel aus Leder dran gemacht. Das hat sich so angeboten, weil gerade noch ein schmales Stück davon übrig war. So lässt sich die Tasche auch super transportieren.
Das Geburtstagskind hat sich zum Glück wahnsinnig gefreut und fand das Geschenk am allerschönsten. Und ich freue mich doppelt, weil ich ein UFO (Unfertiges Objekt) weniger habe.

Sonntag, 11. September 2016

Ballerinapuschen im Doppelpack

Puschen muss ich hier immer im Doppelpack nähen. Einmal für den Kindergarten und einmal für zu Hause. Nachdem die Prinzessin in den letzten 4 Monaten ca. 5 cm gewachsen ist, war mal wieder die nächste Größe fällig.
 Der Schnitt ist wie immer von Klimperklein. Diesmal aber nicht mehr die Babygrößen.
 Meine Tochter durfte bei der Farbwahl mitbestimmen. Klar, dass es dann pink wurde oder?
 Die Blümchen lassen sich mit einem Snap befestigen. Das findet sie besonders cool. Dabei war es eher Faulheit von mir. Ich hatte keine Lust, die fummeligen Blümchen so anzunähen.
 Dann kamen noch die für den Kindergarten.

 Hier hatte ich sogar noch einen farblich passenden, gravierten Snap.
 Natürlich musste meine Tochter auch gleich die Deko tauschen.
 Hinten an der Ferse gab es wieder einen gestickten Namen. So gehen die Schuhe im Kindergarten nicht verloren.
 Die Puschen sind komplett aus Ecopell genäht (Bioleder). Das kaufe ich entweder als Restekiste bei ebay oder als Zuschnitte hier.

Samstag, 10. September 2016

Erdbeerkleidchen Babyset

Nachdem meine Freundin nach zwei Jungs ein Mädel bekommen hat, habe ich mich gestern Abend noch hingesetzt und zugeschnitten. Heute Morgen vor dem Frühstück habe ich dann das Set aus Bodykleid und Luisa-Hose genäht. Nach dem Frühstück sind wir dann gleich Baby gucken gegangen.
 Ich habe zwar schon das eine oder andere Set für mein Baby genäht, aber irgendwie musste es ein extra-Set zum verschenken sein.
 Das Bodykleid nähe ich inzwischen immer mit Knopfleiste wie beim geknöpften Regenbogenbody beschrieben. Da muss ich wenigstens beim Zuschnitt nicht aufpassen.
 Eine Fake-Knopfleiste musste auch sein. Schon alleine, weil ich die süßen Erdbeerknöpfe unbedingt verwenden wollte. Ach, ich könnte direkt das nächste Set zuschneiden...
Den schönen Erdbeerstoff nach dem Design von hamburger liebe hatte ich mal von Lapika. Den passenden Kombistoff gibt es sogar noch.
So langsam muss ich mich auch mal daran machen die Sachen, die ich für meinen Bauchbewohner genäht habe zu zeigen. Es fehlen zu den Kombis aber noch manchmal das eine oder andere Teil. Aber so langsam habe ich meine Nähliste abgearbeitet. Dann mache ich mich mal ans fotografieren.

Donnerstag, 8. September 2016

Hier kommt die Maus!

Direkt vom Urlaub bin ich an die Nähmaschine gehüpft, um Bobo die Maus zu vernähen.
 Nachdem ich eigentlich alles an Babykleidung verschenkt hatte brauchte ich auch dringend Schlafsäcke. Bei den beiden Großen hatte ich noch gekaufte in dem Alter. Diesmal wollte ich alles selbst nähen, zumal ich sowieso noch ganz viel Baumwollwattierung von meinen Deckenprojekten übrig habe.
 Der Mausstoff ist schön unisex und eignet sich deshalb besonders gut für so ein Projekt. Den Stoff wird es auch noch in beige geben. Außerdem gibt es jeweils noch einen schönen Kombistoff dazu, der auch erwachsenentauglich ist.
 Außen habe ich Sweat verwendet. Dazwischen mit warm&natural abgefüttert und innen noch einmal den Mausjersey mit der Wattierung eingesteppt. Mit der Passform bin ich noch etwas am schwimmen. Den Schnitt habe ich selbst gemacht und so ohne Model ist es schwierig, die Passform zu optimieren. Aber so grundsätzlich sieht es schon mal gar nicht so unpassend aus.
Bobo die Maus bekommt ihr am Freitag  (später Nachmittag) bei Stoff&Liebe!
*Material gesponsert*

Donnerstag, 1. September 2016

Blogtour Schnipp-Schnapp

Bei den Bernina-Blogger days habe ich Anita von "Frau Scheiner" kennen gelernt. Wir haben uns wirklich gut verstanden und ich habe mich sehr gefreut, als sie mich gefragt hat, ob ich ihr neues Bastelbuch im Blog vorstellen möchte. Meine Prinzessin ist sowieso im absoluten Bastelfieber. Das war ich als Kind auch. Ich kann mich daran erinnern, ständig gebastelt zu haben. Irgendwann wurde es dann durch das Nähen abgelöst. Trotzdem konnte ich noch lange Zeit später an keinem Schreibwaren- /Bastelgeschäft vorbei laufen.
 Anita beschreibt in ihrem neuen Buch ganz viele unterschiedliche Bastelprojekte. Die Zutaten dafür sind sehr simpel gehalten. Mit Kartons, Klopapierrollen, Eierkartons Kleber und ein bisschen farbigen Papier kann man die meisten Projekte gut umsetzen. Dabei sind sowohl für Mädels als auch für Jungs viele unterschiedliche Ideen dabei.
Dabei dienen die Projekte auch vor allem als Inspiration für vielfältige Basteleien. Viel von dem vorgeschlagenen Material kann man problemlos durch etwas anderes ersetzen oder die Ideen weiter entwickeln.
Meine Kinder haben sich gleich auf die Figuren gestürzt. Der Große konnte das meiste schon ganz gut allein umsetzen. Er ist ja inzwischen 7 Jahre alt. Meine fast 5 jährige Prinzessin brauchte natürlich noch etwas Hilfestellung.
Mein Sohn hat einen relativ originalgetreuen Schneemann gebaut. Nur die Wackelaugen haben wir durch Bügelperlen ersetzt und den Schal aus Jersey und nicht aus Filz gemacht.
Die Prinzessin wollte natürlich die Braut machen. Da wir keine Tortenspitze da hatten haben wir ordentlich experimentiert. Wir haben Stoffspitze eingekräuselt und aufgeklebt.
 Außerdem musste die Figur unbedingt Haare haben. Das hatten wir erst vor kurzem bei einer anderen Bastelei ausprobiert. Also habe ich oben Löcher gestanzt...
 ...und gemeinsam mit ihr die Haare angenäht.
Fertig ist die kleine Prinzessin/Braut.
Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen, wie stolz meine Kleine darauf war.
Ich bin mir sicher, dass sie die Idee immer wieder selbst aufgreifen und neu umsetzen wird.
 Wir werden sicherlich noch viele andere Ideen aus dem Buch aufgreifen. Die Ferien sind dafür ja perfekt geeignet.
Bei Anita drüben könnt ihr übrigens ein Bastelpaket gewinnen.

*das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt*