Freitag, 5. Februar 2016

Kitsch me if you can...

... heißt die neue Eigenproduktion von Stoff&Liebe und der Name ist Programm.
 Da das die erste Eigenproduktion mit Sweat ist habe ich das gleich genutzt und eine schon lang geplante neue Schnittidee umgesetzt.
 Ich wollte schon lange einen etwas mädchenhafteren Pulli/Jackenschnitt machen. Ich war sehr mutig und habe gleich beim ersten Versuch den wunderschönen Sweat angeschnitten. Das Jäckchen passt auch schon recht gut, nur der Halsausschnitt ist noch zu weit.
 Zu dem Hauptstoff gab es einen Regenbogenringelsweat, der sich perfekt ergänzt.
 Ach ja, bitte beachtet auch das schöne selbstgemachte (selbstgerahmte!) Bild, dass die kleine Künstlerin ganz stolz präsentiert.

 Die Jacke hat einen süßen Bubikragen und große Eingrifftaschen. Der Schnitt ist ein bisschen tailliert.
 Unten gab es natürlich Spitze - der Name ist ja Programm.
 An den Ärmeln habe ich mich mal an einer Kellerfalte versucht. Als kleiner Hingucker habe ich sie noch mit Knöpfen verziert.
Leider ist diese zauberhafte Stöffchen schon wieder ausverkauft.
*Material gesponsert*

Freitag, 29. Januar 2016

Puschen für die Schule

In der Schule waren Gymnastikschuhe als Hausschuhe gefordert. Mein Großer mag die nicht so, weil ihn immer das Gummi drückt. Vor allem hinten an der Ferse. Wir haben es zwei Wochen lang versucht, dann habe ich mich um eine Alternative bemüht. Selber nähen ist ja prinzipiell kein Problem, nur wollte ich keine Ledersohle sondern diese spezielle rutschfeste Gummisohle, die diese Gymnastikschuhe immer haben. Ich habe tagelang das Netz durchforstet und nichts geeignetes gefunden. Letztendlich habe ich dann ein günstiges Paar Puschen in Größe 42 mitgenommen und die Sohle recycelt.
 Ich habe Paulines Puschenschnitt als Grundlage genommen. Da diese jedoch eher locker am Fuß sitzen, habe ich sie etwas enger gemacht. Jetzt sind sie fast zu eng, aber der Große hat sich bisher noch nicht beschwert.
 Hier noch einmal die recycelte Sohle. Die Vögelchensticki ist von mir. Hinten habe ich natürlich den Namen aufgestickt.

Donnerstag, 28. Januar 2016

Kuschelig gestricktes

Zwischen den Jahren sind hier zwei gestrickte Loops entstanden. Mein Mann hatte sich einen gewünscht, weil ihn oftmals die Schalenden gestört haben.
 Ich habe wunderbar weiche Merinowolle (Siena von Wolle Rödel) verwendet. Das ist wirklich meine Lieblingswolle für solche Projekte. Sie ist so weich, dass selbst die Kinder sie am Hals akzeptieren.
Natürlich habe ich anschließend gleich einen Loop für mich gestrickt.  Hier habe ich am Ende etwas verzweifelt, weil das pinke Garn nicht mehr ganz gereicht hat. Wolle Rödel ändert nämlich ziemlich oft die Farbpalette und das pink gab es nicht mehr. Meiner ist etwas enger und dadurch sehr schön halsnah.
Eigentlich hatte ich noch einen für meinen Großen gestrickt. Den musste ich nur wieder aufribbeln, weil ich mich beim Maschen anschlagen verzählt habe. Das macht aber nix, die stricken sich so schön nebenher, den schlage ich einfach noch mal neu an.
Jetzt schau ich noch mal rüber zu rums und lasse mich ein bisschen inspirieren!

Mittwoch, 27. Januar 2016

Jumpsuit-Schlafi

Schon im Herbst kam meine Freundin auf mich zu und fragte mich, ob ich nicht einen Schlafanzug für ihren Sohn nähen würde, denn er nicht selber ausziehen kann. Er hatte da so eine Phase und nachts ist das irgendwie keine gute Idee. Natürlich konnte ich.
 Ich habe dafür meinen Jumpsuit-Schnitt verwendet und die Knopfleiste nach hinten verlegt. Im Nachhinein war das dann doch unnötig. Der kleine Kerl war so begeistert von seinem Schlafanzug, dass er ihn gar nicht mehr ausziehen wollte. Der Ritter-Prinzessinen Stoff von Stoffonkel (Design Janea) ist auch einfach zu süß. Meine Tochter liebt ihre zwei Kleider aus den Stoffen in rosa und würde sie am liebsten dauernd tragen. Dabei sind sie schon fast zu klein. Die Stoffe gibt es gerade im sale, ich glaube da muss ich mal nachordern.
Ich denke der Jumpsuit-Schlafi ist dann auch das nächste Ebook, an das ich mich machen werde. Das Probenähen für die Luisa/Luis-Hosen läuft bereits, mal sehen wie lange sich das dann hinzieht.
*Material gesponsert*

Sonntag, 24. Januar 2016

EasyBag

Vor einiger Zeit habe ich Euch ja schon die Clutch vorgestellt, die ich aus meinem selbst entworfenem Stoff von der Stoffschmiede genäht habe. Dieses Schnittmuster war nicht das einzige, dass auf meinem Paneel mit drauf war. Ich wollte schon ziemlich lange eine richtig große Easybag. So eine, die beim Spontanshopping (wenn man z. B. beschließt, mal eben eine 40x60 cm große Magnettafel für die Kinder zu Weihnachten mitzunehmen) nicht gleich in die Knie geht.
 Die Größe ist etwas tiefer als die EasyBag Big. Oben habe ich die Passe etwas verändert und statt dem einen Gurtband zwei eingenäht.
Die Farben leuchten so schön. Schon als das Paneel hier ankam war ich ganz verliebt. Außerdem ist das echt praktisch. Einfach ausschneiden und losnähen. Die Vlieseline habe ich vor dem Ausschneiden auf die entsprechenden Teile aufgebügelt. Man braucht dann nur noch 2x die Taschenteile aus einem anderen Stoff. Ich habe hierfür einen Jackenstoff verwendet. Der ist wasserabweisend und man kann die Tasche auch mal eben innen auswischen. Von der Haptik mag ich das noch lieber als Wachstuch.
Das Paneel bekommt ihr direkt hier: (bitte unbedingt 1m bestellen, sonst passt die Tasche ja nicht drauf!).




Allerdings nur aus dem Baumwollklassiker. Ich habe für meine Tasche den Köperstoff ausprobiert (der wirklich sehr schön ist!). Den bekommt ihr über den Shop.

Wer nicht gleich so eine große Tasche möchte, für den habe ich das Schnittmuster auch noch auf einem halben Meter Stoff vorbereitet. Hier ist allerdings die Clutch nicht mit dabei.


Auch hier bekommt ihr die anderen Stoffqualitäten nur über den Shop.

Dienstag, 19. Januar 2016

Katzendorf (Probenäher gesucht!) (closed)

Als das "Katzendorf" hier ankam wollte ich eigentlich einen Schlafanzug für die Prinzessin daraus nähen. Im Moment habe ich mit allem, was nicht rosa/lila/rot/pink ist mit ihr schlechte Karten. Normalerweise macht sie ja für einen Schlafanzug die Ausnahme aber hier war sie nicht zu bewegen. Also gut, dann also für den Großen.
 Ich hatte sogar noch schöne passende Ringel in meinem Stoffschrank gefunden.
Die Katze habe ich selbst digitalisiert und mit der Stickmaschine gemacht. Sie ist wunderbar schnell gestickt.
 Dazu gab es dann eine Hose nach dem neuen Luis/Luisa Schnitt. Ich tüftele jetzt schon eine Weile daran. Irgendwann bei Version 10 habe ich dann aufgehört zu zählen. Eine gut sitzende enge Hose zu entwerfen ist gar nicht so einfach. Die Hose sitzt eng auf dem Hüften und hat ein schmales gerades Bein.
 Zum Glück haben mir die Mädels im Forum schon fleißig geholfen. Jetzt brauch ich nur noch ein bisschen Unterstützung für die Größen 128-164. Die Hose gibt es als Mädchenversion (Luisa) und als Jungsversion (Luis). Die Jungsverion hat ein bisschen mehr Stoff vorne im Schritt. Der Schnitt ist vor allem für schmale Kinder gradiert. Er passt aber auch normalgewichtigen Kindern. Wenn Du Zeit uns Lust hast, meinen Schnitt zu testen würde ich mich über ein email freuen. Bitte schreibe in den Betreff die Größe und das Geschlecht.
 Als der Schlafi fertig war, und mein Großer ihn angezogen hatte, wollte die Prinzessin doch auch einen solchen haben. Manchmal überzeugt halt doch erst das genähte. Damit es keine Probleme mit Verwechseln gibt, habe ich für ihren Schlafanzug einfach rote Bündchen verwendet.
 Es ist immer wunderbar zu sehen, wie mancher Stoff die Phantasie der Kinder anregt. Gerade bei Schlafanzügen ist das hier besonders deutlich zu spüren. Morgens kommen dann immer zwei Kätzchen aus ihren Betten und kuscheln erst einmal eine Runde bei mir bevor dann Katzenwäsche gemacht wird. Ich hoffe, ich schaffe es auch noch irgendwann schöne Tragefotos zu machen. Hier ist es aber immer so dunkel im Moment, dass es fast aussichtslos ist, wenn man nicht blitzen will.
Den Stoff bekommt ihr im Laufe der Woche hier.

Edit: Bitte nur per mail bewerben, Kommentar werde nicht berücksichtigt. Und noch etwas. Es geht nur um die Hose. Das Oberteil ist ein abgeschnittener Regenbogenbody. Die Hose ist fix genäht und ihr werdet mindestens eine Woche Zeit dafür haben.

Freitag, 15. Januar 2016

Ebook Rundpassemäntelchen online!

Heute ist es endlich soweit. Das Ebook fürs Mäntelchen geht online. Das einlagige, rote Fleecemäntelchen muss ich Euch unbedingt noch mal extra zeigen. Das ist hier im Blog noch gar nicht aufgetaucht.
Das Rundpassemäntelchen ist ein raffiniert geschnittener Mantelschnitt, der gefüttert oder einlagig genäht werden kann. Als besonderes Extra hat er eine Passe, die aus einem Stück geschnitten ist und vorne herzförmig zusammenläuft. Der Schnitt ist in den Größen 92-134 verfügbar.

Hier könnt ihr den Schnitt herunterladen:

Nochmal Koalas

Normalerweise werden Eigenproduktionen bei Stoff&Liebe nicht noch einmal aufgelegt. Eine Ausnahme machen die Koalas, die es heute noch einmal gibt.
 So konnte ich noch ein Shirt passend zu diesem Set machen. Die alten Koalas haben eine etwas andere Farbgebung. Die neuen haben ein frühlingsfrisches grün, das viel mehr leuchtet als auf diesen Fotos, hier war es die letzten Tage fast immer nur bedeckt.
Der Stoff bekommt ihr heute ca. 16.00h bei Stoff&Liebe.
Ach ja, das Rundpassemäntelchen geht auch noch im Laufe des Tages hier online.
*Material gesponsert*

Donnerstag, 14. Januar 2016

Jumpsuit für mich!!!

Ich wollte mir eigentlich schon ewig ein Jumpsuit nähen. Ich hatte mal ein gekauftes aus Jeans (ohne Ärmel). Ich habe es wirklich geliebt, nur leider war es mir am Oberkörper einfach zu knapp und das ist dann auf die Dauer ziemlich unbequem.
Das Selbernähen ist bislang am fehlenden Hosenschnitt gescheitert, aber diese Ausrede habe ich ja inzwischen nicht mehr. In den Weihnachtsferien hatte ich genug Muße für so ein Projekt. Im Endeffekt habe ich einen Jackenschnitt (Lady Bella) stark verändert und mit meinem Hosenschnitt kombiniert. Zwischenzeitlich war ich sehr skeptisch, ob das Teil dann auch passen wird, aber die Sorge war unbegründet. Es sitzt zwar noch nicht perfekt, ist aber schon sehr gut tragbar.
 Wahnsinnig bequem ist es ja. Genau richtig für solche kalten, nassen Wintertage. Zum auf dem Sofa kuscheln und ein Buch lesen.
 Der Sweat ist dehnbarer Sommersweat. Kombiniert habe ich ihn mit meinen Pavo-Resten.
 Ich hatte wirklich etwas Sorge, ob es am Bauch zu eng wird. Mein Hosenschnitt ist nämlich um die Hüfte herum sehr körpernah, da muss man dann irgendwie den Übergang zum Oberteil schaffen. Aber es ist schlussendlich genau so geworden wie ich es mir vorgestellt habe. Nur an der Verbindungsnaht musste ich noch etwas nachbessern. Der Rest hat zum Glück auf Anhieb gepasst.

 Vielleicht nähe ich mir noch einen aus Jersey. Als Schlafanzug ist das bestimmt auch sehr gemütlich.
Jetzt schau ich noch schnell zu rums, was die anderen Mädels diese Woche so getrieben haben.

Dienstag, 12. Januar 2016

Medical stuff

Die neue Eigenproduktion von Stoff&Liebe heißt "Medical stuff" und ist besonders für Gesundheitsbranche entworfen worden.
 Ich freue mich immer tierisch, wenn es zwischendurch auch mal wieder "Erwachsenendesigns" gibt. So kann ich meinen Kleiderschrank auch mal ein bisschen füllen.

 Ich liebe die Kombi rot und grau.
 Eigentlich hatte ich nach der Hose fast nichts mehr von dem Stoff übrig. Aber man kann auch mit Resten wunderbar Akzente setzen.
In blau liegt er hier auch noch. Ich glaube daraus nähe ich einen Schlafi für meinen Mann.

 Die Schnitte sind wie immer von mir.
 "Medical stuff" wird heute im Laufe des Tages online gehen.
*Material gesponsert*