Samstag, 23. Mai 2015

Die kleine Prinzessin

Meine kleine ist wirklich ein typisches Mädchen. Wenn sie nicht gerade eine Katze ist, ist sie eine Prinzessin. Da braucht es natürlich auch Prinzessinnenkleider.
 Die Krone sieht schon sehr geliebt aus. Leider sind die Stabperlen zu scharfkantig und reiben immer den Faden durch. Das muss ich noch einmal ausbessern. Die Prinzessin stört das aber gar nicht.
 Genäht habe ich eine Ballonessa von Elsterglück.
 Ich hatte noch einige Prinzessinnenstoffe vom Stoffonkel als Reste, die habe ich so gut es ging verbraucht.
 Die Ballonessa habe ich diesmal mit Teilungsnähten genäht.
 Hinten musste ich die Stoffaufteilung etwas anders machen, weil der Stoff nicht mehr gereicht hat.


Das wird nicht die letzte Ballonessa für dieses Jahr sein. Unter der Nähmaschine liegt schon die nächste.

*Material gesponsert*
*Ebook probegenäht*

Donnerstag, 21. Mai 2015

Heidi-Mäntelchen

Für den Sommer und die Übergangszeit brauchte meine Prinzessin noch einen wetterfesten Mantel. Dafür finde ich Softshell immer ganz toll. Leider gibt es den nur in unifarben. (Ich finde da könnten die Stoffhersteller mal ihr Angebot erweitern - im Handel findet man nämlich bedruckte Softshell-Jacken). Also bleibt einem nur das betüddeln, z. B. mit der Stickmaschine.
 Ich habe noch nie so viel bei einem Kleidungsstück gestickt. Ich hatte den Mantel (bzw. die Teile) bestimmt 10-11 mal in der Stickmaschine eingespannt.
 Gestickt habe ich die neue Heidi-Stickdatei von Stoff&Liebe. Nette von Regenbogenbuntes hat sich bei digitalisieren wirklich selbst übertroffen. Die Datei ist so umfangreich, ich habe wirklich nur einen Bruchteil (5 Motive) davon gestickt.

 Die Ärmel sind noch etwas lang, das ist aber Absicht. So ein Mäntelchen wächst ganz schön lange mit solange die Ärmel noch passen.
 Der Mantel ist komplett einlagig genäht, das ist auch gut, da der Softshell durch das füttern zu steif werden würde. Außerdem ist er innen sowieso angerauht, da braucht es kein Futter.
 Die Kanten habe ich mit elastischem Einfassband genäht. Nachdem ich das immer mit Geradestich angenäht habe (und mich geärgert habe, wenn ich vorne oder hinten nicht so richtig getroffen habe), habe ich diesmal den Wabenstich zum annähen verwendet. Das werde ich in Zukunft wieder so machen. Die Einfassung wird dadurch wirklich schön flach und flexibel.

 Der Schnitt ist mein Rundpassemäntelchen. Der Schnitt ist aber noch in der Entstehungsphase. Es wird zwar langsam aber das Schnittmuster ist in meinen Augen immer noch nicht perfekt.


*Die Stickdatei wurde mir von Stoff&Liebe zur Verfügung gestellt*

Mittwoch, 20. Mai 2015

Erdlöwe

Vielen lieben Dank für Eure zahlreichen Bewerbungen zum Probenähen! Ich habe die Mails an mein Probenähteam gestern Abend noch rausgelassen. Die anderen bitte nicht traurig sein - es wird nicht das letzte mal sein.
Heute möchte ich Euch eine Kombi für meinen Großen zeigen. Nach dem neuen Stoff von Astrokatze, den Erdlöwen.
 Die Streifen gibt es als Kombistoff und ich hatte zufälligerweise einen Sweat mit haargenau dem gleichen Farbton hier liegen. Wenn das mal kein Chamäleon-Outfit ist!
 Genäht habe ich ein Regenbogenshirt und eine Sommerhose von Klimperklein. Das perfekte Outfit für heiße Tage. Am Abend gibt es dann noch eine Jacke zum drüberziehen.
 Die ist wie immer JaWePu.
 Mit richtigen Tragefotos kann ich im Moment nicht dienen (mein Sohn mag gerade nicht), ich habe aber wenigstens einen Schnappschuss von der Jacke machen können. Der Farbton der Erdlöwen (es ist ein mint, kein türkis) steht ihm aber hervorragend. Den Sweat hatte ich eigentlich erst für mich bestellt, aber meinem Sohn steht er viel besser.
Im Moment gibt es wieder dawanda-Rabatt. Wer zuschlagen möchte sollte das gleich tun!
*Material gesponsert*

Sonntag, 17. Mai 2015

Probenäherinnen gesucht! (Kreuzkleid 34-44) (closed)

Schon sehr lange will ich eigentlich auch mal einen Erwachsenenschnitt machen, aber ich habe ich einfach nicht getraut. Das gradieren ist doch für Erwachsene etwas völlig anderes. Für Kinder muss man ja eher die Länge anpassen, für Erwachsene die Breite. Nachdem ich so glücklich mit meinem Kreuzkleid bin und es Euch auch so gut gefallen hat, habe ich mich doch mal überwunden und einen Versuch gewagt. Jetzt bin ich megastolz habe wieder viel gelernt und hoffe, dass der Schnitt auch halbwegs passt! Da bräuchte ich einmal wieder Eure Hilfe: Ich suche ein Probenäherinnenteam, dass meinen Schnitt auf Passform testet. Als Größen habe ich jetzt erst einmal 34-44 gradiert und mich dabei an folgende Maßtabelle gehalten (Quelle: Wikipedia).
Als Variationen wird die gekräuselten Ärmel oder normale Ärmel geben. Auch habe ich im Schnitt eine Tunikalänge eingezeichnet. Das Kleid ist eher sparsam im Stoffverbrauch, vor allem wenn man das Muster auch auf den Kopf stellen kann. Statt Bündchenware könnt ihr auch einen Jerseystreifen verwenden.
Wer hat Lust und Zeit meinen Schnitt zu testen? Ihr werdet eine Woche Zeit haben. Ich bräuchte von Euch dann aussagekräftige Fotos und ein Feedback zu Passform und Anleitung.
Bewerben könnt ihr Euch per mail bis Dienstag, den 19.05.2015 bis 20:00h.
Ich bräuchte von Euch folgende Angaben:
  • Größe laut Maßtabelle (auch gerne als Mischgröße!)
  • Anfänger/Fortgeschrittener/Profi
  • Overlock ja/nein
Gerne könnt ihr mir auch Euren Blog/Fanpage verlinken. Dies ist jedoch für mich kein Kriterium zur Teilnahme. Ihr helft mir sehr, wenn ihr die Größe mit in den Betreff schreibt.

Bitte nur per mail bewerben! Kommentare werden nicht berücksichtigt!

Edit: Das Probenähen startet dann gleich am Mittwoch (für alle diejenigen die noch in den Urlaub wollen!). Zeit solltet ihr also bis zum 26/27. 05 haben!

Donnerstag, 14. Mai 2015

Romance Blossom

Hier hatte ich noch einen Meter Romance Blossom von Püppilotta Design liegen. Eigentlich hatte ich ursprünglich geplant ihn mit dem Stoff dieses Kleides zu kombinieren aber die beiden Grautöne harmonieren gar nicht, da Romance Blossom einen leichten Grünstich hat. Also habe ich sie einzeln vernäht.
 Ich freu mich schon wieder über ein Teil für mich! Meine Tochter war ziemlich enttäuscht, sie hätte auch gerne ein Teil daraus gehabt. Andererseits habe ich so viele schöne Kinderstoffe und es gibt doch nicht so viele Stoffe, die ich selbst anziehen würde. Zumal ich doch meistens nur Unistoffe trage.
 Der Schnitt ist wieder Mamacita mit meinen Änderungen. Nachdem ich den Schnitt das letzte mal aus wirklich flutschigem Viscosejersey genäht hatte war das mit diesem Stoff ein Kinderspiel. Er lässt sich nämlich sehr schön verarbeiten und tragen.
Diesmal habe ich sogar relativ schnell kapiert, dass heute rums-Tag ist also kann ich in Ruhe bei den anderen Mädels stöbern gehen.
*Material gesponsert*

Dienstag, 12. Mai 2015

Mal wieder Danke!

...für Eure tollen Päckchen! Es ist mir jedes mal eine große Freude und bereichert meinen Stoffvorrat.
 wunderschöne, frühlingshafte Stöffchen von Annekathrin!
 Tolle Punkte und meine Lieblingsstreifen von Anja! Die Punkte sind auch 1 m lang da werde ich sicherlich etwas für mich draus nähen!
Tollen Sweat von meiner Wunschliste von Franziska. Das allerbeste: es sind alles 2 m. Ich habe hier nämlich schon einen Schnitt liegen, den ich unbedingt nähen möchte aber meine Sweatvorräte reichen nur noch für Kindersachen! Jetzt kann ich endlich auch etwas für mich nähen!

Vielen lieben Dank Euch dreien!!!!

Ich sitze hier gerade an einem neuen Schnitt - diesmal ist es einer für Große. Es wird aber noch etwas dauern, aber ich bin ganz schön aufgeregt. Bislang habe ich ja nur das Röckli und das ist ja eher einfach zu gradieren.

Sonntag, 10. Mai 2015

Ballonessa meets Heidi

Als mich Mandy von Elsterglück fragte, ob ich ihr Ballonkleid Probe nähen würde habe ich sofort ja gesagt. Ich hatte nämlich den absolut perfekten Stoff dafür bekommen. Heidi von Stoff&Liebe! Ihr kennt das sicher auch, manchmal überlegt man stundenlang und bei anderen Projekten macht es in der ersten Sekunde klick!

 Meine Tochter hatte gerade wirklich Lust auf Fotos, das musste ich nutzen.




 Der Schnitt ist ganz schlicht und perfekt für so großformatige Stoffe geeignet. Das wird sicher nicht das letzte gewesen sein.
 Die Taschen sind nicht im Ebook enthalten sondern stammen aus meine Jumpsuit-Schnitt!
 Den Schnitt bekommt ihr ab sofort bei dawanda.
*Material gesponsert*

Donnerstag, 7. Mai 2015

Mamacita oder so ähnlich!

Im Moment bin ich total auf dem Selbstnähtrip. Meine Kinder wachsen nicht mehr ganz so schnell, da kann man dann zwischendurch auch mal an sich selbst denken.
 Entstanden ist eine Mamacita von der lieben Nelli. Ich hatte den Schnitt schon vor Ewigkeiten ausgedruckt, zugeschnitten und angefangen zu nähen. Nur leider war mir Größe 36 zu weit (ich muss immer wieder feststellen, dass ich bei den meisten Ebooks eher eine 34 trage). Ich trage eigentlich lieber enge Kleidung, mir haben aber die Schulterpartie und die Kapuze sehr gut gefallen.
Trotzdem wurde das Teil erst einmal ein Ufo. Letztens habe ich mich dann doch mal aufgerafft und diese Sternen-Mamacita fertig genäht. Ich hatte zum Glück die Taschen vergessen. Also habe das Teil auf Bruch gelegt und einfach mal enger geschnitten und fertig genäht. Letztendlich war ich von dem entstandenen Teil so begeistert, dass ich mir das Schnittmuster in 34 ausgedruckt habe und ab der Unterbrust den Schnitt etwas enger gezeichnet habe. Ebenso die Arme. Der so entstandene Schnitt ist im Moment einer meiner Lieblinge. Die Schulterpartie und der Ausschnitt sitzen bei mir einfach super. Auch die Gesamtlänge und die Länge der Ärmel sind perfekt.
 Als ich meine Mamacita aus Viscosejersey zugeschnitten habe wollte die Prinzessin auch eine. Zum Glück hat der Stoff gerade noch für ein Kleidchen/Tunika für sie gereicht. Ich habe einfach den Regenbogenbody als Grundlage genommen und dann nach Gefühl verlängert.

 So haben wir beide etwas von diesem farbenfrohen Stoff.
Ich bin zwar schon fast zu spät, schicke das Teil aber noch schnell zu rums.

Donnerstag, 30. April 2015

Das Probekleid

Hier kommt das Probekleid zu diesem Schnitt. Aus Viscosejersey vom Stoffmarkt.




ein paar Änderungen waren danach noch nötig, aber es ist immerhin tragbar. Jetzt noch schnell zu rums, auch wenn ich schon wieder viel zu spät bin.